TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  => 01. Donaurieden
  => 02. Schmiechtal
  => 03. Schelklingen-Hausen II
  => 04. Niederhofen
  => 05. Ersingen
  => 06. Allmendingen
  => 07. Ehingen II
  => 09. KSC Ehingen
  => 11. Granheim
  Ehinger Stadtpokal 2017
11. Granheim

SV Granheim – TSV Rißtissen 1:4 (0:0)

Tore: 1:0 (63.), 1:1 Peter Gall (64.), 1:2 Felix Rieber (66.), 1:3 Peter Gall (70.), 1:4 Jochen Pflug (73.)

 

Nach einer Serie von drei Siegen in Folge wollte die TSV-Mannschaft auch im Auswärtsspiel gegen den SV Granheim einen Dreier holen um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

 

Die TSV-Mannschaft kam zu Beginn der Partie überhaupt nicht ins Spiel. So waren es die Gastgeber aus Granheim, die in den ersten 20 Minuten mehr vom Spiel hatten. In dieser Phase der Partie hatte man Glück, dass Granheim nicht der Führungstreffer gelang. Nach und nach stabilisierte man sich und es wurde ein ausgeglicheneres Spiel. So hatte man durch Peter Gall eine gute Chance, dass erste Tor des Tages zu erzielen, der Keeper der Granheimer konnte den Schuss aber parieren und so ging es nach einer insgesamt zähen ersten Halbzeit torlos in die Kabine.

Die erste viertel Stunde der zweiten Halbzeit war erneut ausgeglichen, wobei die Chancen jetzt eher auf Seite der TSV-Mannschaft lagen. Peter Gall beforderte den Ball aus 15 Metern über das Tor, Jochen Pflug kam nach einem Freistoß zum Kopfball, traf aber nur die Latte. So kam es, wie es kommen musste. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete der SV Granheim schnell um, der Außenspieler kam über die rechte Seite auf die Grundlinie und legte den Ball quer, wo der Stürmer zur Führung für die Gastgeber einschob. Jetzt merkte man den Spielern des TSV an, dass sie dieses Spiel nicht so einfach wegschenken wollten und so wurde schlagartig der Druck erhöht. Im direkten Gegenzug konnte, in Folge eines Freistoß von Florian Beck, der Ausgleich erzielt werden. Peter Gall kam im Strafraum zum Abschluss und ließ dem Torwart keine Chance. Jetzt war es nur noch die TSV-Mannschaft, die spielte. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich war es der eingewechselte Felix Rieber, der an der Strafraumkante den Ball direkt aus Tor schoss, dieser wurde leicht abgefälscht und schlug ins untere Toreck ein. Nur vier Minuten nach diesem Treffer war es erneut Felix Rieber, der von Joachim Thomas auf die Reise geschickt wurde. Er lief auf der rechten Seite die Linie entlang und legte im Strafraum quer auf den herangeeilten Peter Gall, der nur noch ins leere Tor einschoben musste. Doch dies war noch nicht der letzte Treffer. Wieder nach einem Freistoß von Florian Beck tauchte Jochen Pflug freistehend im Strafraum auf und köpfte zum 4 zu 1 Endstand ein. 

Somit konnte man am Ende trotz Rückstand einen wichtigen Auswärtssieg einfahren und hält dadurch Kontakt zur Spitzengruppe. Trotzdem muss man sich die Frage stellen, warum die Mannschaft erst nach dem Gegentor ihre Leistung zeigte.

 

SV Granheim II – TSV Rißtissen II 2:7 (1:2)

Tore: 0:1 Daniel Völk (20.), 0:2 Philipp Braig (27.), 1:2 (29.), 1:3 Daniel Seefelder (52.), 1:4 Daniel Völk (67.), 1:5 Philipp Braig (70.), 1:6 Malwin Hermann (74.), 1:7 Daniel Völk (77.), 2:7

 

In einem torreichen Spiel konnte die Reservemannschaft des TSV Rißtissen einen ungefährdeten Sieg einfahren. In der erste Halbzeit hatte man viele gute Möglichkeiten, konnte davon aber nur zwei nutzen, deshalb ging es „nur“ mit einer 2 zu 1 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurden die herausgespielten Chancen dann effizienter genutzt und so stand am Ende ein deutlicher Sieg zu buche. Erfreulich ist dabei, dass Daniel Völk in seinem ersten Spiel nach einer längeren Verletzungspause wieder einsatzfähig war und gleich mit drei Toren seinen Anteil am Sieg hatte. Außerdem zeigte Alexander Dautert, dass er fast jede Position spielen kann. So konnte er sogar als Torwart größtenteils überzeugen.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 2 Besucher (58 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier