TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  => 01. Stadtpokal & Bezirkspokal
  => 02. Ersingen
  => 03. Unterstadion
  => 04. Munderkingen
  => 05. Donaurieden
  => 06. Schelklingen-Hausen
  => 07. Niederhofen
  => 08.Dettingen
  => 09. Oggelsbeuren
  => 10. SV Oberdischingen
  => 11. KSC Ehingen
  => 12. Rottenacker
  => 13. Altheim
  => 14. Ersingen
  => 15. Munderkingen
  => 16. Donaurieden
  => 17. Schelklingen-H.
  => 18. Niederhofen
  => 19. Ersingen Res.
  => 20. Dettingen
  => 21. Unterstadion
  => 22. Oggelsbeuren
  => 23. Oberdischingen
  => 24. KSC Ehingen
  => 25. Rottenacker
  => 26. Altheim
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
03. Unterstadion

Glücklicher Punkt in Unterstadion

 

SV Unterstadion – TSV Rißtissen  2:2 (1:1)

Tore: 1:0 (11.), 1:1 (44.) Andreas Gaißmaier, 1:2 (65.) Jörg Spaniel, 2:2 (74.).

 

Die Hausherren legten von Beginn an los, und erspielten sich bereits in den ersten Spielminuten mehrere 100% Torchance. Zudem köpfte noch Florian Leuther an den eigenen Querbalken. Jedoch nach 11 Minuten musste sich die Hintermannschaft nach einem tollen Solo von Andreas Hymer geschlagen geben. Auch in der Folgezeit ließen die Gastgeber nicht nach und der TSV konnte sich bei seinem Schlussmann Simon Bartkowiak bedanken dass man nur mit einem Tor in Rückstand lag. So entschärfte er einen Ball nach dem anderen und brachte die SVU-Angreifer zum Verzweifeln. Nach rund 25 Minuten begann aber auch der TSV mit Fußballspielen und konnte das Match nun offener gestalten, zwingende Torchancen blieben jedoch aus. Jedoch hatten auch die Hausherren nun kaum mehr Möglichkeiten. Kurz vor dem Pausentee jedoch nahm sich Andreas Gaißmaier ein Herz und zog aus rund 20 Metern ab und traf zum umjubelten Ausgleich für den TSV.

Nach dem Seitenwechsel blieben Chancen weiterhin Mangelware. Dies sollte sich aber in der 65. Minute ändern. Der eingewechselte Christoph Braig passte auf den an der Strafraumlinie stehenden Jörg Spaniel, welcher zur Führung des TSV vollendete. Kurz darauf hatte Spaniel sogar noch die Möglichkeit zum dritten Tor, jedoch wartete er einen Augenblick zu lange und die Chance war vertan. Die Hausherren jedoch konnten nicht mehr zulegen, und so plätscherte das Spiel vor sich hin. Dass das Spiel nochmals Fahrt aufnahm lag wiederum am TSV, den durch ein unglückliches Eigentor brachte man die Gastgeber wieder zurück ins Spiel, und diese hatten in der Restlichen Spielzeit wiederum einige klare Chancen, jedoch konnte der TSV das Remis noch nach Hause bringen, wenngleich noch Karl-Josef Gaißmaier kurz vor Schluß die Gelb-Rote Karte in Kauf nehmen musste.

Trotz der Führung muss man dennoch insgesamt von einem glücklichen Punkt sprechen, da Unterstadion die Mehrzahl der Torchancen hatte und einige Male dem TSV das Aluminium zu Hilfe kam.

 

 

 

SV Unterstadion – TSV Rißtissen 3:1 (1:0)

Tore: 1:0(10.), 2:0 (53.), 2:1 Martin Eggert (75.), 3:1 (80.)

 

Mit einer 3:1-Niederlage kehrte die Reserve aus Unterstadion zurück. Gegen einen starken Gegner kämpfte die Reserve wacker, jedoch war sie in vielen Bereichen den Gastgebern unterlegen. Zwar keimte nach dem Anschlusstreffer noch etwas Hoffnung auf, aber am Ende stand ein verdienter Sieg des SVU.

 

Vorschau:

 

Im kommenden Heimspiel erwartet der TSV den VfL Munderkingen. Das Spitzenteam will wieder in diesem Jahr um die Meisterschaft mitspielen, hat aber am vergangenen Samstag gegen Rottenacker verloren. Nun wollen die Gäste alle drei Punkte mitnehmen. Mit viel Einsatz und Kampf sollte aber auch gegen diesen Gegner wie in der Vorsaison ein Heimsieg möglich sein.

 

Sonntag 06.09.2009:

13:15 Uhr: TSV Rißtissen – VfL Munderkingen (Reserven)

15:00 Uhr: TSV Rißtissen – VfL Munderkingen

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 2 Besucher (59 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier