TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  => 01. Stadtpokal & Bezirkspokal
  => 02. Ersingen
  => 03. Unterstadion
  => 04. Munderkingen
  => 05. Donaurieden
  => 06. Schelklingen-Hausen
  => 07. Niederhofen
  => 08.Dettingen
  => 09. Oggelsbeuren
  => 10. SV Oberdischingen
  => 11. KSC Ehingen
  => 12. Rottenacker
  => 13. Altheim
  => 14. Ersingen
  => 15. Munderkingen
  => 16. Donaurieden
  => 17. Schelklingen-H.
  => 18. Niederhofen
  => 19. Ersingen Res.
  => 20. Dettingen
  => 21. Unterstadion
  => 22. Oggelsbeuren
  => 23. Oberdischingen
  => 24. KSC Ehingen
  => 25. Rottenacker
  => 26. Altheim
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
09. Oggelsbeuren
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:

Ungefährdeter Sieg im Derby
 
TSV Rißtissen – SV Oggelsbeuren  2:0 (2:0)
Tore: 1:0 Andi Gaißmaier (19.), 2:0 Andi Gaißmaier (38.)
 
Im Vorfeld war klar, dass man sich durch einen Sieg fürs Erste von den hinteren Tabellenplätzen absetzen könnte. Dementsprechend engagiert ging der TSV von Beginn an zu Werke. Die Gäste präsentierten sich sehr schwach und fanden zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel. Besonders die Verteidiger hatten später wohl noch unruhige Träume vom Risstisser Sturmduo Gaißmaier/Völk, die die Hintermannschaft des öfteren vor große Probleme stellte.
Nachdem einige gute Möglichkeiten vergeben wurden, erkämpfte sich der TSV im Mittelfeld den Ball und Spielmacher Jörg Spaniel spielte gedankenschnell Andi Gaißmaier am Sechzehner an. Dieser drehte sich um den Gegenspieler und drosch den Ball aus spitzem Winkel in die kurze Ecke.
Das wichtige Führungstor brachte dem TSV Sicherheit und Stabilität und die Gäste waren nun gezwungen, etwas offensiver zu Werke zu gehen, was dem TSV neue Räume eröffnete.
Weitere gute Möglichkeiten hatten Daniel Völk mit einem Schuss aus der Drehung (22.) und Benjamin Müller nach einer Ecke (31.).
Der Gastgeber wollte unbedingt den Sack bereits vor der Halbzeitpause zu machen, dies gelang dann nach 38 Minuten wiederum dem entfesselt spielenden Andi Gaißmaier nach einer hervorragenden Vorarbeit von Daniel Völk.
Die Defensive des TSV um Libero Jochen Schuster war im ersten Durchgang weitgehend beschäftigungslos, während im Tor Simon „High Tower“ Bartkowiak die wenigen Gelegenheiten nutzte, sich auszuzeichnen.
Im zweiten Durchgang schaltete der TSV unverständlicherweise einen Gang zurück und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. Wirkliche Gefahr kam allerdings auch in dieser Spielhälfte nicht auf. Dazu trug auch die beherzte Gangart der Schwarz-Weißen Verteidiger bei, die durchaus ein paar Duftmarken zu setzen wussten.
In der Offensive erarbeitete man sich noch einige gute Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. Viel Pech hatte vor allem der agile Daniel Völk bei seinem Pfostenschuss (71.).
 
Hervorzuheben ist nochmals die Defensiv-Leistung: Der Defensiv-Verbund um Christian Mast und Christian Braig, unterstützt durch die Vorderleute Christoph Föhr, Flo Leuther, Karl Gaißmaier, Michael Auchter, Alex Knoll und Benjamin Müller blieb auch im zweiten Spiel in Folge ohne Gegentor und trägt somit entscheidend dazu bei, dass der TSV aktuell die zweitbeste Verteidigung der Liga mit nur 8 Gegentoren stellt.
 
Besonders froh kann man im Lager des TSV sein, dass in dieser Saison der Fluch der kleinen Mannschaften gebrochen zu sein scheint, hatte man in den vergangenen beiden Runden doch meist große Probleme, gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte zu punkten.
 
Erster Sieg für die Reserve
 
TSV Rißtissen – SV Oggelsbeuren  2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Martin Eggert (6., FE), 2:0 Anton Ganser (77.)
 
Endlich konnte unsere Reserve die ersten 3 Punkte einfahren. Gegen schwache Gäste stand der Sieg nie in Frage und hätte durchaus auch höher ausfallen können.
Die Führung erzielte Martin Eggert per Foulelfmeter nach einem Foul am A-Jugendlichen Sebastian Held.
Den Schlusspunkt setzte Anton Ganser mit einem sicheren Abschluss aus dem Getümmel heraus.
Der Sieg ist mit Sicherheit auch auf die höhere Trainings-Beteiligung zurückzuführen, hoffen wir dass es so weiter geht!
 
 
Vorschau:
 
Am kommenden Sonntag wartet das nächste heiße Derby auf den TSV. Nach 3 Siegen in Folge kann man mit breiter Brust in dieses Spiel gehen. In Oberdischingen wurden die letzten beiden Partien gewonnen, jedoch ist die Stärke der jungen Truppe des SVO spätestens seit der Heim-Niederlage zu Beginn dieses Jahres bekannt.
Wenn die Männer von Walter Heim wieder so konzentriert und engagiert zu Werke gehen wie in den Vorwochen, sind hier 3 Punkte drin.
Wir hoffen wie immer auf zahlreiche Unterstützung im nahegelegenen Oberdischingen.
 
 
Sonntag 25.10.2009:
13:15 Uhr: SV Oberdischingen – TSV Rißtissen (Reserven)
15:00 Uhr: SV Oberdischingen – TSV Rißtissen

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 3 Besucher (144 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier