TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  => 00.Vorbereitungsplan
  => 0.Vorbericht zur neuen Saison
  => 01.Sulmetingen
  => 02. Schöneburg
  => 03. Stadtpokal & Bezirkspokal
  => 04. Lauterach
  => 05. Oberdischingen
  => 06.Ringingen
  => 07. Altheim
  => 08. Dettingen
  => 09. Emerkingen
  => 10. Rottenacker
  => 11. Schmiechtal II, Niederhofen
  => 12. Donaurieden
  => 13. KSC Ehingen
  => 14.Unterstadion
  => 15.Griesingen
  => 17.Vorbericht Rückrunde
  => 000. Vorbereitungsplan Rückrunde
  => 22.Oberdischingen
  => 23.Ringingen
  => 24. Altheim
  => 25. Dettingen
  => 26.Emerkingen
  => 27. Rottenacker
  => 28. Schmiechtal
  => 29.Niederhofen
  => 30.Donaurieden
  => 31. KSC Ehingen
  => 32. Unterstadion
  => 33. Griesingen
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
04. Lauterach
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:

Arbeitssieg zum Auftakt

 

TSV Rißtissen – SC Lauterach  1:0 (0:0)

Tore: 1:0 D.Völk (78.)

 

Der TSV begann in seinem ersten Heimspiel in der neuen Klasse mit einer veränderten Aufstellung gegenüber den Testspielen. So spielten Thomas Kneißle und Christoph Föhr Seite an Seite hinter den Spitzen Karle Gaißmaier und Stephan Föhr. Dahinter sollten Jörg Spaniel, Jochen Schuster und Thomas Zimmermann für Stabilität sorgen. Die Defensive stand mit Martin Eggert und seinen Manndeckern Martin Zimmermann und John Worthington kompakt. Das Tor hütete wie gewohnt Simon Spaniel.

Man versuchte früh den Gegner unter Druck zu setzen, schaffte es dabei aber nicht die Außenbahnen konsequent zu besetzen. Trotzdem kam man in Durchgang Eins bereits zu guten Torchancen. Die beste davon hatte Gaißmaier nach 27 Minuten als er aus kurzer Distanz einen Verteidiger auf der Torlinie anvisierte. Lauterach war wie erwartet bei Standards gefährlich.

Zur zweiten Halbzeit kam der TSV verändert aus der Kabine, Toni Ganser kam für Jörg Spaniel und man spielte wieder das gewohnte System mit den festen Außenbahnen. Doch auch hier zeigte sich schnell dass man in der neuen Klasse nicht mehr so einfach zu Torchancen kommen wird wie es im letzten Jahr noch der Fall war.

Nach einer tollen Kurzpasskombination tauchte nach 63 Minuten Thomas Kneißle auf einmal brandgefährlich vor dem Gästetorwart auf, scheiterte aber mit seinem Außenrist-Schuss. Die gut 200 Zuschauer, vornehmlich in der, aufgrund der Baustelle von Vielen lieb gewonnenen, neuen schattigen „West-Kurve“ mussten den Torschrei wieder hinunterschlucken.

Nach 65 Minuten kam dann A-Junior Daniel Völk für Stephan Föhr ins Spiel und brachte sofort neuen Schwung ins Offensivspiel.

10 Minuten vor dem Abpfiff war es dann soweit: Thomas Zimmermann schlug einen Diagonalball auf Völk, welcher den Ball kurz annahm und dann fulminant per Volley in die Maschen hämmerte.

In der Folgephase schafften die Gäste es nicht mehr das TSV-Gehäuse ernsthaft zu gefährden und so konnte man letztlich den wichtigen ersten Sieg der neuen Saison verbuchen!

 
 

TSV Rißtissen – SC Lauterach  4:2 (3:1)

Tore: 1:0 W.Gabel (17.), 1:1 (30.), 2:1 F.Leuther (38.), 3:1 D.Roggenstein (44.), 4:1 K.Roggenstein (70.), 4:2 (85.)

 

Auch die Reserve verbuchte einen optimalen Start in die neue Runde. Man tat sich zwar schwer gegen die Gäste aber letztendlich setzte sich die spielerische Überlegenheit der Gastgeber durch. Die Führung besorgte nach einer guten Viertelstunde der emsige Willi Gabel mit einem schönen Kopfball. Dann aber schlugen die Gäste mit einem wuchtigen 20m-Hammer in den Winkel zurück. Unbeirrt davon zeigte sich der TSV: Flo Leuther verwandelte einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt im Netz. Kurz vor der Pause sorgte Dietmar Roggenstein nach einem Foul an Christian Braig per Foulelfmeter für den Halbzeitstand.

Sein zur Pause eingewechselter Bruder Klaus wollte ihm hier in Nichts nachstehen und sorgte nach 70 Minuten für das vierte Tor der Schwarz-Weißen. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss tat der Freude keinen Abbruch, war es doch ein tarumhaft schöner Kopfball von Florian Leuther in den Torwinkel … leidiglich Den des falschen Tores J

 
Vorschau:
 

Am kommenden Sonntag geht es nun nach Oberdischingen zum lange erwarteten Derby. In der Kreisliga B gab es solche Lokalfights leider nicht, deshalb ist die Vorfreude im Lager der TSV umso größer.

Mit Andi Gaißmaier kehrt ein wichtiger Akteur zurück in den Kader des TSV und wenn man am Sonntag konzentriert zu Werke geht darf man sich mit Sicherheit Chancen ausrechnen auch wenn der SVO nach seinem furiosen 5:0 – Auftaktsieg in Schmiechtal sicherlich eher in die Favoritenrolle schlüpft.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei vermutlich gutem Wetter in Oberdischingen!!

 
Sonntag 02.09.2007:

13:15 Uhr: SV Oberdischingen – TSV Rißtissen (Reserven)

15:00 Uhr: SV Oberdischingen – TSV Rißtissen

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 23 Besucher (172 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier