TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  => 00.Vorbereitungsplan
  => 0.Vorbericht zur neuen Saison
  => 01.Sulmetingen
  => 02. Schöneburg
  => 03. Stadtpokal & Bezirkspokal
  => 04. Lauterach
  => 05. Oberdischingen
  => 06.Ringingen
  => 07. Altheim
  => 08. Dettingen
  => 09. Emerkingen
  => 10. Rottenacker
  => 11. Schmiechtal II, Niederhofen
  => 12. Donaurieden
  => 13. KSC Ehingen
  => 14.Unterstadion
  => 15.Griesingen
  => 17.Vorbericht Rückrunde
  => 000. Vorbereitungsplan Rückrunde
  => 22.Oberdischingen
  => 23.Ringingen
  => 24. Altheim
  => 25. Dettingen
  => 26.Emerkingen
  => 27. Rottenacker
  => 28. Schmiechtal
  => 29.Niederhofen
  => 30.Donaurieden
  => 31. KSC Ehingen
  => 32. Unterstadion
  => 33. Griesingen
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
33. Griesingen
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:
 

TSV Rißtissen – SG Griesingen  0:3 (0:1)

Tore: 0:1 (11.), 0:2 (61.), 0:3 (72.)

 

Viel vorgenommen hatte man sich im Lager des TSV, um dem Nachbarn aus Griesingen eventuell noch Platz 2 abzuluchsen oder wenigstens am KSC vorbei auf Platz 3 zu ziehen.

Doch vor einer tollen Kulisse von gut 500 Zuschauern (die nachher allesamt begeistert von der tollen Organisation rund ums Spiel waren, hierbei nochmal ein Riesen-Dankeschön an die Abteilungsleitung und unsere Prellball-Kollegen von der Bewirtung!!) kam alles ganz anders.

Von Beginn an setzten die gut auf- und eingestellten Gäste den TSV unter Druck und spielten forsch nach vorne.

Der TSV fand während den 90 Minuten nie richtig ins Spiel.

Bereits nach 11 Minuten landete der Ball dann im Tor der Gastgeber. Daniel Seefelder hatte Probleme mit einem Aufsetzer des Griesinger Spielmachers und der Ball trudelte in die Maschen.

Nach gut einer halben Stunde ergab sich dann die große Ausgleichsmöglichkeit für den TSV: Cemal Güney kam am Sechzehner frei zum Schuss, doch wie in den letzten Wochen fehlte auch an diesem Tag das nötige Glück und der Ball ging nur an die Latte.

 
Auch im zweiten Durchgang blieb der Spielverlauf ähnlich:

Die Griesinger kombinierten sich munter durch die Risstisser Reihen, folglich dann auch der zweite Treffer, die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste.

Tor Nummer Drei machte den schwarzen Samstag für den TSV schlussendlich noch perfekt.

 

Dennoch sollte man trotz dieser Niederlage die Saison im Gesamten betrachten, wo man als Aufsteiger lange oben mitgespielt hat und einen letztlich sehr beachtlichen vierten Platz errungen hat. Damit kann man durchaus zufrieden sein.

 
MEISTER!!!
 

TSV Rißtissen – SG Griesingen  5:0 (3:0)

Tore: 1:0 M.Eggert (7.), 2:0 B.Wösner (18.), 3:0 M.Eggert (42.), 4:0 D.Roggenstein (62.), 5:0 R.Gerhardt (84.)

 

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg holte sich unsere Reserve völlig verdient den Meistertitel.

Von Beginn an zeigte man der junge Griesinger Truppe, wer Herr im Haus ist.

Auch kleine Irrungen und Wirrungen bei der Aufstellungsdurchsage unseres Jürgen „Gonzo“ Peter, der einen Bernd-Tobias Riedl auf dem Spielbericht erkennen wollte, konnten den TSV nicht aufhalten. Die Torschützen: Martin Eggert zweimal mit alle seiner Routine, der an diesem Sonntag nur mit Fouls zu stoppende Benjamin „Mesut“ Wösner (Ergebnis seiner tollen Leistung, 1 Tor und 1 rote Karte für seinen Gegenspieler nach rüdem Foul nach 20 Minuten) und in Hälfte Zwei noch Roland Gerhardt per Abstauber und „Magier“ Dietmar Roggenstein mit einem sensationellen Schuss aus 20m genau in den Torwinkel.

 
 
 

Recht herzlich bedanken möchten Wir - Die Mannschaft - uns bei allen Helfern und Beteiligten, die zu einem reibungslosen Ablauf der Runde auch hinter den Kulissen beigetragen haben.

Dazu zählen Margret Held und die Vorstandschaft, die Abteilungsleitung, von Thomas Gerhardt über Martin Strobel bis hin zum neuen Dreigespann Thomas Gerhardt, Peter Mast und Gebhard Föhr.

Ebenso geht ein großer Dank an Ludwig Waibel, der in der Rückrunde eine sehr große Hilfe für den Trainer, aber vor allem auch für die Mannschaft war. Großes Dankeschön Lude!

Vor allem möchten wir uns natürlich auch bei Thomas Zimmermann bedanken, der uns nach 2 sehr erfolgreichen Jahren im kommenden Jahr eventuell noch als Spieler unter dem neuen Trainer Walter Heim zur Verfügung stehen wird, aus familiären Gründen aber kürzer treten möchte. Auch dir ein herzliches Dankeschön Thomas!

 

Ein Termin zum vormerken noch für all unsere Fans und Gönner:

Am 28.06 findet im und rund um das Sportheim unser jährliches Sponsorenfest statt. Eure Kassierer werden euch aber nochmals genau informieren.

 
 
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 21 Besucher (97 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier