TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  => 01. SC Lauterach
  => 02. SSV Ehingen-Süd II
  => 03. SF Kirchen II
  => 04. SG Dettingen
  => 05. SV Granheim
  => 06. TSG Rottenacker II
  => 07. FC Marchtal
  => 08. SV Herbertshofen
  => 09. BSV Ennahofen
  => 10. SV Niederhofen
  => 11. TSG Ehingen II
  => 12. SV Ringingen
  => 13. SC Lauterach
  => 14. SSV Ehingen-Süd II
  => 15. Spfr Kirchen II
  => 16. SG Dettingen.
  => 17. SV Granheim
  => 18. TSG Rottenacker II
  => 19. FC Marchtal
  => 20. SV Herbertshofen
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. SV Niederhofen
  => 23. TSG Ehingen II
  => 24. SV Ringingen
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
08. SV Herbertshofen

SV Herbertshofen – TSV Rißtissen 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Johannes Körner (30.)

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für den SVH (80.)

 

Wie erwartet war das Gastspiel des TSV Rißtissen beim SV Herbertshofen ein hartes Stück Arbeit. Nachdem man mit einer verdienten Führung in die Pause ging, konnte man in der zweiten Halbzeit nicht nachlegen. Das hatte zur Folge, dass der TSV in einer hart geführten Begegnung sein Glück gegen Ende der Partie sehr strapazieren musste, um das knappe 1:0 über die Runden zu bringen.

 

Der TSV übernahm von Beginn an die Kontrolle über das Spiel, schaffte es allerdings zunächst nicht, sich gute Tormöglichkeiten zu erarbeiten. So dauerte es bis zur 12. Spielminute, ehe Johannes Körner erstmals für Torgefahr sorgte, aber an einem Gegenspieler, der seinen Schuss noch abfälschen konnte, scheiterte. Pech hatte Daniel Völk, dessen Schuss vom SVH-Torhüter mit einer starken Reaktion an die Latte gelenkt wurde (20.). Auch ein Kopfball von Michael Auchter im Anschluss an einen Eckball verfehlte das Ziel und ging knapp am Tor vorbei (25.). Für die überfällige Führung sorgte dann Johannes Körner, der von Michael Auchter in den Lauf angespielt wurde und aus halbrechter Position zum 1:0 vollendete (30.). Nur wenig später hatte Andreas Gaißmaier nach Zuspiel von Daniel Völk die Chance, zu erhöhen, konnte den gegnerischen Torwart aber nicht überwinden (35.). Danach ließ der TSV den Gegner etwas besser in die Partie kommen und hatte kurz vor dem Pausenpfiff Glück, dass ein Freistoß des SVH vom Pfosten ins Toraus prallte (44.).

 

Nach dem Seitenwechsel ließ sich der TSV zu sehr von der harten Spielweise der Gastgeber beeindrucken und konnte die Begegnung auch deshalb nicht mehr so kontrollieren wie noch im ersten Durchgang. In der 52. Spielminute verhinderte unser Torhüter Christian Kröner den Ausgleich, indem er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. Bei einem Kopfball eines SVH-Angreifers wäre er machtlos gewesen, dieser verfehlte das TSV-Tor aber knapp (60.). Im weiteren Spielverlauf schaffte es der TSV dann wieder besser, die Angriffe des SVH zu verhindern, schaffte es aber auch nicht, sich selbst die nötigen Torchancen zu erarbeiten, um das Spiel mit einem weiteren Treffer zu entscheiden. Durch eine gelb-rote Karte nach einem Foulspiel am 16er des TSV schwächte sich der SVH schließlich selbst (80.). Dies war für den TSV Rißtissen jedoch kein Grund zur Entwarnung, da die Gastgeber in den letzten Minuten mit dem Mute der Verzweiflung auf den Ausgleich drückten. Zunächst verpasste ein SVH-Spieler freistehend vor dem Gästetor eine Flanke (86.), danach konnte Michael Auchter einen Ball gerade noch auf der Linie klären (88.). Nachdem Daniel Völk es verpasste den Sack zuzumachen und nach einem Konter am Pfosten scheiterte, hatte auch der TSV im Gegenzug Glück, dass ein Torversuch des Gegners am Pfosten landete und von dort geklärt werden konnte (90.+1).

 

Durch diesen schwer erspielten Sieg, schaffte es der TSV, seine Serie auszubauen und hat nun vier Spiele in Folge gewonnen, ohne dabei ein Gegentor zu kassieren. Diese Serie möchte man natürlich fortsetzen, da bei einem ausgeglichenen Kampf um die Tabellenspitze jeder Punkt entscheidend sein kann.

 

SV Herbertshofen – TSV Rißtissen (Reserven) 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Jan Knoll (14.), 1:1 (24.), 1:2 Jörg Spaniel (48.), 2:2 (80.)

 

Die Reserve des TSV musste sich beim HSV trotz zweimaliger Führung mit einem Remis begnügen.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 2 Besucher (79 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier