TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  => 01. SC Lauterach
  => 02. SSV Ehingen-Süd II
  => 03. SF Kirchen II
  => 04. SG Dettingen
  => 05. SV Granheim
  => 06. TSG Rottenacker II
  => 07. FC Marchtal
  => 08. SV Herbertshofen
  => 09. BSV Ennahofen
  => 10. SV Niederhofen
  => 11. TSG Ehingen II
  => 12. SV Ringingen
  => 13. SC Lauterach
  => 14. SSV Ehingen-Süd II
  => 15. Spfr Kirchen II
  => 16. SG Dettingen.
  => 17. SV Granheim
  => 18. TSG Rottenacker II
  => 19. FC Marchtal
  => 20. SV Herbertshofen
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. SV Niederhofen
  => 23. TSG Ehingen II
  => 24. SV Ringingen
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
24. SV Ringingen

MEISTER!!!

TSV Rißtissen – SV Ringingen 0:1 (0:1)
Tore: 0:1 (37. FE) 

Trotz einer knappen Heimniederlage am letzten Spieltag gegen den SV Ringingen sicherte sich die Mannschaft von Trainer Markus Schmid die Meisterschaft in der Kreisliga B und damit den Aufstieg in die Kreisliga A.

Die Begegnung begann von beiden Seiten recht verhalten, man merkte beiden Teams an, dass einiges auf dem Spiel stand. Nach ca. 20 Minuten kam man dann besser ins Spiel und hatte auch einige teils gute Möglichkeiten zur Führung konnte allerdings keine verwerten. Dann der Schock am Fischerwert, nach einem schnell vorgetragenen Ringinger Angriff tauchte ein SVR-Angreifer im TSV Strafraum auf und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Die Gäste ließen sich diese Gelegenheit nicht nehmen und verwandelten sicher zum 0:1 aus TSV-Sicht. Bis zur Pause geschah dann nichts mehr. 

Im zweiten Durchgang versuchte die Mannschaft sich gegen die drohende Niederlage und damit dem möglichen Verlust der Meisterschaft zu stemmen. Man konnte aber wenig gelungene Aktionen vorweisen und kam selten zum Torabschluss. So rückte gegen Ende der Partie am Spielfeldrand immer mehr die zeitglich stattfindende Begegnung der SG Dettingen gegen den SV Niederhofen in den Fokus der Aufmerksamkeit. Man war über die Zwischenstände informiert und musste nun bangen. Zum Ende des Spiels hin war kaum mehr ein Spielfluss zu erkennen, es gab zahlreiche Unterbrechungen. Zu allem Überfluss musste TSV-Trainer Markus Schmid nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht werden. Noch vor dem Ende der acht-minütigen Nachspielzeit brandete Jubel auf an der Seitenauslinie, als das Endergebnis aus Dettingen bekannt wurde und klar war, dass trotz Niederlage die Meisterschaft in trockenen Tüchern war. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Jochen Oelmayer gab es kein Halten mehr am Fischerwert und die Aufstiegssause nahm ihren Lauf.

Als kurz nach dem Spiel Spielertrainer Markus Schmid aus dem Krankenhaus zurückkehrte wurde er von seinen Spielern begeistert empfangen. Schließlich konnte Spielführer Daniel Völk aus den Händen von Staffelleiter Dietmar Traub den Meisterwimpel entgegen nehmen. Danach wurde die Meisterschaft gemeinsam von Spielern und Fans bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert. 

TSV Rißtissen – SV Ringingen (Reserven) 4:2 (2:2)
Tore: 1:0 Christian Kröner (21.), 2:0 Jonas Eltschinger (25.), 2:1 (29.FE), 2:2 (41.), 3:2
Karl-Josef Gaißmaier (61.), 4:2 Alexander Dautert (90.)

Die Reserve des TSV konnte in ihrem letzten Saisonspiel noch einmal einen verdienten Heimerfolg einfahren und beendete die Saison damit mit einem guten zweiten Platz. Man ging durch Tore von Christian Kröner und Jonas Eltschinger mit 2:0 in Führung, die Gäste kamen aber durch einen verwandelten Foulelfmeter zurück ins Spiel und konnten kurz vor dem Pausenpfiff sogar ausgleichen. In der zweiten Halbzeit war man dann die deutlich agilere Mannschaft und konnte das Spiel noch für sich entscheiden. Karl-Josef Gaißmaier brachte den TSV mit dem 3:2 auf die Siegerstraße. Den furiosen Schlusspunkt der Partie setzte dann Alexander Dautert mit einem Tor Marke „Tor des Monats“. Er verwandelte einen Freistoß aus ca. 38 Metern Entfernung unhaltbar für den Ringinger Schlussmann.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 4 Besucher (166 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier