TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  => 01. SC Lauterach
  => 02. SSV Ehingen-Süd II
  => 03. SF Kirchen II
  => 04. SG Dettingen
  => 05. SV Granheim
  => 06. TSG Rottenacker II
  => 07. FC Marchtal
  => 08. SV Herbertshofen
  => 09. BSV Ennahofen
  => 10. SV Niederhofen
  => 11. TSG Ehingen II
  => 12. SV Ringingen
  => 13. SC Lauterach
  => 14. SSV Ehingen-Süd II
  => 15. Spfr Kirchen II
  => 16. SG Dettingen.
  => 17. SV Granheim
  => 18. TSG Rottenacker II
  => 19. FC Marchtal
  => 20. SV Herbertshofen
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. SV Niederhofen
  => 23. TSG Ehingen II
  => 24. SV Ringingen
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
18. TSG Rottenacker II

TSV Rißtissen – TSG Rottenacker II 4:0 (1:0)
Tore: 1:0 Markus Schmid (38.), 2:0 Johannes Körner (55.), 3:0 Daniel Völk (70.), 4:0 Florian Beck (90./FE)
Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für die TSG (90.)

Gegen die Bezirksliga-Reserve des TSG Rottenacker tat sich der TSV Rißtissen im ersten Durchgang lange Zeit schwer, schaffte aber noch kurz vor der Pause den Führungstreffer. In Halbzeit zwei hatte man dann mit dem Vorsprung im Rücken Gegner und Spiel im Griff und gewann am Ende verdient mit 4:0.

Im Spiel des TSV blieb zunächst über weite Strecken vieles Stückwerk, was zur Folge hatte, dass dessen Fans lange auf die ersten gefährlichen Szenen ihres Vereins warten mussten. Die erste Möglichkeit hatte es dann aber in sich, als Markus Schmid um eine Winzigkeit den Torerfolg verpasste: Sein Schuss sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld und in die Arme des gegnerischen Torhüters (19.). In den folgenden Minuten kam das Heimteam dann besser in die Partie und konnte sich einige Chancen erarbeiten, schloss allerdings meist zu überhastet ab oder konnte den Ball nicht platziert genug auf das gegnerische Tor bringen. Auf der anderen Seite des Spielfeldes hatte man den Gegner weitestgehend unter Kontrolle und konnte so die Angriffsbemühungen der Gäste im Keim ersticken. Den Bann gebrochen hat dann Markus Schmid, als er im Anschluss an einen Eckball am kurzen Pfosten zur Stelle war und den Ball zum 1:0 über die Linie köpfte (38.). Kurz vor der Halbzeit wurde es dann nochmal brenzlig, Martin Rieber konnte eine Hereingabe auf einen einschussbereiten TSG-Spieler in höchster Not abwehren und so die Situation entschärfen (44.).

Nach dem Seitenwechsel konnte der TSV dann befreit aufspielen und schaffte es so, sich eine Vielzahl von Chancen herauszuspielen. Ein Freistoß von Florian Beck fand seinen Weg zu Daniel Völk, der mit seinem Schuss den TSG-Torhüter überwand, so dass Johannes Körner nur den Fuß hinhalten musste, um auf 2:0 zu erhöhen (55.). Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Daniel Völk, der sich nach einem weiten Zuspiel in einem Zweikampf außerhalb des 16ers gegen den TSG-Torspieler durchsetzte und dann den Ball trotz eines auf der Linie stehenden Verteidigers aus spitzem Winkel zum 3:0 in die Maschen beförderte (70.). Der Gegner steckte allerdings nie auf, so dass die TSV-Defensive bis zum Schluss gefordert war, um das „zu Null“ zu halten, was am Ende auch gelingen sollte. Den Schlusspunkt der Begegnung leitete Johannes Körner ein, als er mit viel Übersicht den Ball aus der eigenen Hälfte auf Daniel Völk köpfte und dieser freie Bahn auf das gegnerische Tor hatte und nur durch ein Foulspiel des Torhüters zu stoppen war. Das hatte für diesen die Gelb-Rote Karte und einen Strafstoß für den TSV zur Folge, den Florian Beck souverän zum 4:0-Endstand verwandelte (90.).
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 2 Besucher (77 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier