TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  => 01. SC Lauterach
  => 02. SSV Ehingen-Süd II
  => 03. SF Kirchen II
  => 04. SG Dettingen
  => 05. SV Granheim
  => 06. TSG Rottenacker II
  => 07. FC Marchtal
  => 08. SV Herbertshofen
  => 09. BSV Ennahofen
  => 10. SV Niederhofen
  => 11. TSG Ehingen II
  => 12. SV Ringingen
  => 13. SC Lauterach
  => 14. SSV Ehingen-Süd II
  => 15. Spfr Kirchen II
  => 16. SG Dettingen.
  => 17. SV Granheim
  => 18. TSG Rottenacker II
  => 19. FC Marchtal
  => 20. SV Herbertshofen
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. SV Niederhofen
  => 23. TSG Ehingen II
  => 24. SV Ringingen
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
12. SV Ringingen

SV Ringingen - TSV Rißtissen 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Andreas Gaißmaier (24.), 1:1 (56.), 2:1 (71.)

 

Vom Auswärtsspiel beim SV Ringingen kehrte die Mannschaft des TSV wieder einmal mit leeren Händen nach Hause zurück. Dieses Mal war es besonders bitter, da man über weite Strecken des Spiels die deutlich bessere Mannschaft war und sich durch individuelle Fehler selbst um den verdienten Lohn gebracht hatte.

 

Zu Beginn des Spiels wirkten die Gastgeber wacher und so hatten sie auch die erste Möglichkeit des Spiels, nach einem abgeblockten Freistoß spitzelte ein SVR Angreifer den Nachschuss über die Torlinie, der Unparteiische entschied aber sofort auf Abseits (5.). Nur wenige Augenblicke später konnte TSV-Torhüter Christian Kröner einen scharfen Schuss aus ca. 15 Metern in höchster Not klären (6.). Danach kam man aber deutlich besser ins Spiel und hatte in der Folge auch deutlich mehr Ballbesitz. Als Jochen Pflug sich über die linke Außenbahn durchsetzen konnte legte er den Ball überlegt in den Strafraum wo Andreas Gaißmaier die viel umjubelte Führung für den TSV erzielten konnte (24.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte man das Spiel weiter im Griff konnte sich aber wenig gefährliche Möglichkeiten erspielen. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte man weiter munter nach vorne. Nach einer sehenswerten Ballstafette über Daniel Völk und Florian Beck kam Andreas Gaißmaier zum Abschluss, dieser ging aber über das Tor (50.). Kurz danach war es erneut Andreas Gaißmaier der den SVR Schlussmann zu einer Parade zwang, der Nachschuss von Daniel Völk ging nur knapp am SVR-Gehäuse vorbei (55.). Nur wenige Minuten später brachte man die Gastgeber selbst wieder ins Spiel, ein SVR Angreifer bekam den Ball von einem TSV-Verteidiger vollkommen unbedrängt am Strafraum in den Fuß gespielt, der Ringinger ließ sich nicht lange bitten und erzielte den Ausgleich (56.). Der TSV zeigte sich aber vom Ausgleich wenig beeindruckt und hatte in der Folge hochkarätige Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen. Einen gut getretenen Freistoß von Daniel Völk konnte der SVR-Torhüter gerade noch aus dem Eck lenken (60.). Als Daniel Völk kurz darauf nach einem schnellen Angriff zum Abschluss kam, war es wieder der SVR-Schlussmann welcher Sieger blieb (65.). Durch einen Freistoß für die Gastgeber aus ca. 40 m Torentfernung folgte dann der nächste Nackenschlag für den TSV, der Ball flog durchaus haltbar in Richtung TSV-Gehäuse und schlug zum Entsetzen der mitgereisten TSV-Zuschauer in den Maschen ein (71.). Diesen Rückstand musste man nun erst einmal verdauen. Aber auch danach hatte man noch teils sehr gute Möglichkeiten zumindest den Ausgleich wieder herzustellen, im Abschluss fehlte aber meist die Genauigkeit oder auch das nötige Quäntchen Glück. Nach einer hitzigen Schlussphase blieb es dadurch am Ende bei der knappen und aufgrund des Spielverlaufs bitteren Pleite für den TSV. Kurz nach dem Abpfiff kochten die Emotionen nochmals hoch, nachdem einige Heimzuschauer statt den Sieg zu feiern sehr zweifelhafte und unnötige Kommentare in Richtung der TSV-Spieler austeilten. Dies war sicher ein unrühmliches Ende einer am Schluss von beiden Seiten hart umkämpften Begegnung.

 

SV Ringingen – TSV Rißtissen (Reserven) 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Karl-Josef Gaißmaier (12.), 0:2 Jan Knoll (72.FE), 0:3 Martin Eggert (78.)

 

Die Reserve des TSV machte es besser und besiegte die relativ harmlosen Gastgeber verdient mit 3:0. Die Führung erzielte Karl-Josef Gaißmaier, danach hatte man weitere gute Möglichkeiten es dauerte aber bis zur 72. Minute als Jan Knoll mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter die Vorentscheidung erzielen konnte. Den Schlußpunkt zum 3:0 aus TSV-Sicht setzte Martin Eggert mit einem sehenswert verwandelten Freistoß.
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 3 Besucher (136 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier