TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  => 01. SC Lauterach
  => 02. SSV Ehingen-Süd II
  => 03. SF Kirchen II
  => 04. SG Dettingen
  => 05. SV Granheim
  => 06. TSG Rottenacker II
  => 07. FC Marchtal
  => 08. SV Herbertshofen
  => 09. BSV Ennahofen
  => 10. SV Niederhofen
  => 11. TSG Ehingen II
  => 12. SV Ringingen
  => 13. SC Lauterach
  => 14. SSV Ehingen-Süd II
  => 15. Spfr Kirchen II
  => 16. SG Dettingen.
  => 17. SV Granheim
  => 18. TSG Rottenacker II
  => 19. FC Marchtal
  => 20. SV Herbertshofen
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. SV Niederhofen
  => 23. TSG Ehingen II
  => 24. SV Ringingen
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
22. SV Niederhofen

TSV Rißtissen – SV Niederhofen 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Markus Schmid (20.), 2:0 Jochen Pflug (56.), 3:0 Andreas Gaißmaier (80.), 4:0 Florian Beck (92.)

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison konnte die Mannschaft des TSV gegen den SV Niederhofen einen verdienten und ungefährdeten Heimsieg einfahren. Damit konnte man weitere wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft sammeln.

 

Schon nach wenigen Augenblicken hatte man eine große Chance zur Führung. Markus Schmid kam frei vor dem SVN-Tor zum Kopfball, der Torwart konnte aber gerade noch klären (2.). Im weiteren Verlauf war man die spielbestimmende Mannschaft tat sich aber schwer Tormöglichkeiten zu erspielen. Der wichtige Führungstreffer gelang dann Markus Schmid, der den Ball nach Vorlage von Andreas Gaißmaier am SVN-Torwart vorbei zum 1:0 einschieben konnte (20.). Kurz danach hatte man Glück als nach einem Eckball für den SVN der Ball von Malwin Hermann auf der Torlinie geklärt wurde (23.). Kurz vor der Halbzeit setzte sich Daniel Völk über die rechte Seite durch und legte den Ball überlegt nach innen, wo Felix Rieber parat stand. Der Ball Versprang jedoch im letzten Moment und der Abschluss ging deutlich über das Tor (45.).

 

Auch im zweiten Durchgang blieb man die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem Eckball von Florian Beck konnte Jochen Pflug per Kopf das 2:0 erzielen und stellte damit die Weichen auf Sieg für den TSV (56.). Nach einem kurz ausgeführten Abstoß des SVN Torwarts konnte sich Andreas Gaißmaier den Ball erkämpfen, scheiterte aber anschließend am Torwart (74.). Für die endgültige Entscheidung der Begegnung sorgte Andreas Gaißmaier, nach sehenswerter Vorarbeit von Florian Beck konnte er den Torwart mit einem Schlenzer ins lange überwinden (75.). Den Schlusspunkt setzte nach einer schönen Kombination über Daniel Völk und Felix Rieber schließlich Florian Beck mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz zum 4:0 für den TSV (92.).

 

TSV Rißtissen – SV Niederhofen (Reserven) 6:0 (1:0)

Tore: 1:0 Stefan Beck (44.FE), 2:0 Philip Braig (65.), 3:0 Karl-Josef Gaißmaier (72.), 4:0 Martin Eggert (75.), 5:0 Toni Melzer (78.), 6:0 Jan Söns (84.)

Bes. Vork.: Rot für SVN-Torwart (43.)

 

Auch die Reserve des TSV konnte gegen den SVN einen hohen Heimsieg einfahren. Man musste wie schon zuletzt in Ennahofen im ungewohnten Modus neun gegen neun antreten. Man war von Beginn an deutlich spielbestimmend, lies aber zunächst teils auch beste Torchancen liegen. Kurz vor der Halbzeit schwächten sich die Gäste nach einer Notbremse an Karl-Josef Gaißmaier mit anschließender Roten Karte für den SVN-Torwart selbst (43.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Beck sicher zur Führung (44.). In der zweiten Halbzeit erzielte zunächst Philip Braig mit einem sehenswerten Tor das 2:0 (65.). Innerhalb von nur acht Minuten erzielten Karl-Josef Gaißmaier (72.), Marti Eggert (75.), Toni Melzer (78.) und Jan Söns (84.) nach sehenswerter Vorarbeit von Alexander Dautert vier weitere Tore zum hochverdienten Endstand von 6:0.
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 2 Besucher (6 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier