TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  => 03. Ehingen-Süd II & Lauterach
  => 04. Oberdischingen II & Eintracht Seekirch
  => 05. Ersingen & Unterstadion
  => 06. Türkgücü Ehingen & Uttenweiler II
  => 07. FV Schelklingen-Hausen II
  => 08. Schmiechtal & Neufra
  => 09. SV Niederhofen
  => 10. Allmendingen
  => 11. Ennahofen
  => 12. Dettingen
  => 13. KSC Ehingen.
  => 14. SV Granheim
  => 15. SF Donaurieden
  => 16. TSG Ehingen II
  => 17. Ehingen-Süd II
  => 18. SV Oberdischingen II
  => 19. SV Granheim
  => 20. SG Ersingen
  => 21 Türkgücü Ehingen
  => 22. Schelklingen-Hausen II
  => 23. FC Schmiechtal
  => 24. SV Niederhofen
  => 25. TSV Allmendingen
  => 26. Bergemer SV Ennahofen
  => 27. SG Dettingen
  => 28. KSC Ehingen.
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
09. SV Niederhofen

TSV Rißtissen I – SV Niederhofen 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Felix Scholze (31.), 2:0, 3:0, 4:0 Daniel Völk (64., 86. FE, 87.)

 

Im Heimspiel gegen den SV Niederhofen sahen die Zuschauer eine unterhaltsame Partie, aus der die Mannschaft von Walter Heim am Ende deutlich als Sieger hervor ging. Bei besserer Chancenauswertung hätte man das Ergebnis auch noch höher gestalten können.

 

Die erste Offensivaktion des Spiels hatten die Gäste zu verzeichnen, ein Freistoß ging knapp am TSV Gehäuse vorbei (4.). Im weiteren Verlauf fand man aber ins Spiel und war die spielbestimmende Mannschaft. Pech hatte man als nach einem Eckball ein Kopfball von Jochen Pflug an den Pfosten des SVN-Gehäuses knallte (6.). Nach einer Flanke von Florian Beck von der rechten Seite setzte Peter Gall den Ball knapp neben das Tor (20.). Nach einer halben Stunde dann die verdiente Führung für den TSV, Peter Gall setzte sich über die rechte Außenbahn durch und flankte den Ball nach innen, Felix Scholze stand am langen Pfosten parat und köpfte ein zum 1:0 (31.). Nur unmittelbar später hatte Felix Scholze nach einer Flanke von Daniel Völk die Chance zu erhöhen, diese Mal ging der Kopfball aber über das Tor (32.). Kurz vor der Pause hatte man nochmals gute Möglichkeiten, nach Vorarbeit von Peter Gall zwang Daniel Völk den SVN-Torwart zu einer Parade (42.). Nach dem anschließenden Eckball war erneut der SVN-Torwart zur Stelle und entschärfte einen Kopfball von Michael Auchter (43.). So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte man den Gegner früh unter Druck und hatte quasi im Minutentakt gute Tormöglichkeiten. Als Jochen Pflug im Strafraum durch einen SVN-Verteidiger zu Fall gebracht wurde, zeigte der Unparteiische auf den Strafstoßpunkt. Christoph Braig trat an, scheiterte jedoch am Gästetorwart (47.). Nach einer Kopfballvorlage von Peter Gall tauchte Daniel Völk vor dem Tor auf, sein Abschluss ging aber vorbei (52.). Danach hatten auch die Gäste die eine oder andere Offensivaktion, konnten aber insgesamt wenig Gefahr für des TSV Tor erzeugen. Nach Zuspiel von Stefan Beck ließ Daniel Völk die SVN-Verteidigung schlecht aussehen, und konnte mit einem Flachschuss das wichtige 2:0 für den TSV erzielen (64.). Nach einem Freistoß von Stefan Beck entschärfte der Gästetorwart einen schönen Kopfball von Jochen Pflug mit einer sehenswerten Parade (69.). Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld leitete Johannes Hehnle einen schnellen Konter ein, Peter Gall scheiterte aber wiederum am SVN-Torwart (74.). Im direkten Gegenzug war Lukas Scholze gefordert, auch er blieb im eins gegen eins gegen einen Gästeangreifer Sieger und konnte klären (75.). In der Schlussphase der Begegnung konnte man nochmals nachlegen. Nach einer Flanke in den Strafraum war es erneut Jochen Pflug der zu Fall gebracht wurde, der Unparteiische entschied wieder auf Strafstoß. Dieses Mal trat Daniel Völk an und verwandelte sicher zum 3:0 für den TSV (86.). Nur eine Minute später bediente Philipp Dyck nach einem schnell vorgetragenen Angriff den mitgelaufenen Daniel Völk, der den Ball nur noch zum 4:0 einschieben brauchte (87.). Dies war auch der Endstand.

 

TSV Rißtissen – SV Niederhofen (Reserven) 10:1 (4:0)

Tore: 1:0, 3:0, 6:0, 8:0  David Schmucker (10., 26., 56., 67.), 2:0 Malwin Hermann (21.), 4:0 Thomas Peter (34.), 5:0 Adrian Seitz (50. FE), 7:0 Fabian Reisinger (59.), 9:0, 10:1 Marcel Gnann (74., 87.), 9:1 (82. FE)

 

Die durch den Rückzug der zweiten Mannschaft verstärkte Reserve hatte gegen den SV Niederhofen wenig Mühe. Im ungewohnten System neun gegen neun ließ man dem Gegner keine Chance und nutzte die vorhandenen Räume mit teilweise sehr sehenswerten Spielzügen regelmäßig aus. Am Ende stand ein deutlicher 10:1 Kantersieg zu Buche. 

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 3 Besucher (117 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier