TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  => 0.Trainingsplan Vorbereitung 08/09
  => 00. Vorbericht zur neuen Saison
  => 01.Schelklingen-Hausen
  => 02.KSC Ehingen
  => 03.TSG Ehingen
  => 04.SG Ersingen
  => 05.VFL Munderkingen
  => 06.FC Marchtal
  => 07.SV Oberdischingen
  => 08.Altheim
  => 09.SSV Emerkingen
  => 10.SC Lauterach
  => 11.TSG Rottenacker
  => 12. SV Unterstadion
  => 13. SV Niederhofen
  => 15. FV Schelklingen-Hausen
  => 16. Vorbericht Rückrunde
  => 17. Vorbericht TSG Ehingen
  => 18. TSG Ehingen
  => 19. SG Ersingen
  => 20. VFL Munderkingen
  => 21. FC Marchtal
  => 22. SV Oberdischingen
  => 23. KSC Ehingen
  => 24. SG Altheim
  => 25. SSV Emerkingen
  => 26. SC Lauterach
  => 27. TSG Rottenacker
  => 28. SV Unterstadion
  => 29. SV Niederhofen
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
11.TSG Rottenacker
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:

Sieg gegen Rottenacker
 

TSV Rißtissen – TSG Rottenacker  1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Cemal Güney (60.)

Bes.Vork.: Rote Karte für TSG (78.)

 

Noch lange nach dem Spiel begab sich so mancher auf die Suche nach der geheimen wundersamen Heilquelle, die sich irgendwo rund um den Fischerwert befinden muss.

Nachdem bereits in der Partie gegen Ersingen 3 angebliche Ausfälle von Beginn an spielten, lief auch bei den Gästen überraschenderweise Spielertrainer Timm Walter auf, der eigentlich als Langzeitverletzter galt.

Nützlich wäre die Quelle für den TSV allemal, fehlten am Sonntag schließlich wieder diverse Akteure verletzungsbedingt, sodass in der Reserve erneut einige AH-Spieler aushelfen mussten.

Dafür hatten die Kassierer wieder allerhand zu tun, denn die Gästefans reisten in einer großen Schar an, was zusammen mit den Rißtisser Anhänger zu einer stattlichen Kulisse von gut 300 Zuschauern führte.

Aber nun zum Geschehen auf dem Platz: Die sehr junge TSG-Truppe, die nicht umsonst punktgleich mit der TSG Ehingen auf dem zweiten Rang stand, versuchte von Beginn an das Spiel in die Hand zu nehmen. Dies führte auch zu einigen gefährlichen Situationen, bei denen sowohl die Klasse der Angreifer aus Rottenacker zur Geltung kam, als auch die starke Form des TSV-Torhüters Daniel Seefelder, der einige heikle Aktionen im ersten Durchgang entschärfen konnte.

In der Offensive zeigten die beiden Außenspieler Daniel Völk und Andi Gaißmaier eine gute Partie und versuchten immer wieder die beiden Spitzen Karl Gaißmaier und Stephan Föhr einzusetzen.

Die beste Gelegenheit für die Gastgeber hatte dann auch S.Föhr nach einem tollen Zuspiel von Cemal Güney, sein Schuss wurde allerdings im letzten Augenblick abgeblockt.

Im zweiten Durchgang kamen die Schwarz-Weißen dann immer besser ins Spiel und nahmen die Zweikämpfe endlich konsequent an.

Nach gut einer Stunde dann sogar der etwas überraschende, aber nicht unverdiente Führungstreffer für unsere Mannschaft: Der Gäste-Libero spielte einen Einwurf zu seinem Torhüter welcher seinen Befreiungsschlag dann allerdings genau auf die Brust von Cemal Güney platzierte. Dieser nahm den Ball an, schaute kurz und schoss die Kugel punktgenau in die offene lange Ecke!



[Jubel über das 1:0 durch C.Güney. Bild:SWP Ehingen]

Das zweite Saisontor Güneys machte die junge Gästemannschaft, die bis dato noch ungeschlagen war, noch aggressiver. Erstes Opfer der härteren Gangart wurde Stephan Föhr, er musste nach einem Tritt auf den lädierten Knöchel ausgewechselt werden. Wenige Minuten später erwischte es Jochen Schuster, der bei einem Kopfballduell mit dem Knie in die Rippen attackiert wurde.

Der hervorragend leitende Schiedsrichter griff allerdings konsequent durch und stellte den Übeltäter mit „Rot“ vom Platz.

Im Anschluss versuchten die dezimierten Gäste nochmals mit aller Kraft den Ausgleich zu erzielen, aber die tolle Defensive des TSV um Kapitän Schuster, Christian Mast, Flo Leuther, Alexander Knoll und davor der unermüdliche Christian Braig ließ keine großen Möglichkeiten mehr zu.

In der Nachspielzeit hatte dann der eingewechselte Toni Ganser gar noch die Möglichkeit zum 2:0, er setzte den Ball nach einem tollen Konter allerdings haarscharf am langen Eck vorbei.

 

TSV Rißtissen – TSG Rottenacker  1:5 (1:2)

Tore: 1:0 P.Behmüller (18.), 1:1 (27.), 1:2 (42.), 1:3 (52.), 1:4 (64.), 1:5 (81.)

 

Eine herbe Packung musste unsere Reserve gegen die sehr starken Gäste einstecken.

Nach der frühe Führung durch Goalgetter Peter Behmüller schien alles seinen gewohnten Lauf zu gehen.

Allerdings spielten die Gäste ihre individuelle Klasse aus und münzten Diese auch entsprechend in Tore um.

Auch in dieser Partie waren wieder zwei Debütanten mit von der Partie: Jürgen „Gonzo“ Peter im Tor und Joachim Kasper gaben ihren Saison-Einstand 2008/2009. Vielen Dank wieder an alle AH-Spieler fürs Aushelfen!

 
Vorschau:
 

Nach dem nicht unbedingt eingeplanten Sieg gegen Rottenacker reisen wir nun nach Unterstadion, wo rein der Tabelle nach ein Sieg wieder Pflicht sein muss. Der treue Fan weiß allerdings um das Problem des TSV in diesem Jahr: Gegen die vermeintlich Schwachen tun sich die Schwarz-Weißen meist schwerer als gegen die Top-Teams der Liga.

Woran das liegt weiß nur der Wind und hoffentlich Trainer Walter Heim, damit es am kommenden Sonntag anders läuft.

Der SVU hat seit vergangener Woche einen neuen Trainer und unter Ihm auch gleich ein Unentschieden in Hausen erkämpft. Man muss also gewarnt sein vor den Gastgebern.

Es wird wieder, wie im November üblich, eine halbe Stunde früher angestoßen!!

 
Sonntag 09.11.2008:

12:45 Uhr: SV Unterstadion – TSV Rißtissen (Reserven)

14:30 Uhr: SV Unterstadion – TSV Rißtissen

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 22 Besucher (152 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier