TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  => 0.Trainingsplan Vorbereitung 08/09
  => 00. Vorbericht zur neuen Saison
  => 01.Schelklingen-Hausen
  => 02.KSC Ehingen
  => 03.TSG Ehingen
  => 04.SG Ersingen
  => 05.VFL Munderkingen
  => 06.FC Marchtal
  => 07.SV Oberdischingen
  => 08.Altheim
  => 09.SSV Emerkingen
  => 10.SC Lauterach
  => 11.TSG Rottenacker
  => 12. SV Unterstadion
  => 13. SV Niederhofen
  => 15. FV Schelklingen-Hausen
  => 16. Vorbericht Rückrunde
  => 17. Vorbericht TSG Ehingen
  => 18. TSG Ehingen
  => 19. SG Ersingen
  => 20. VFL Munderkingen
  => 21. FC Marchtal
  => 22. SV Oberdischingen
  => 23. KSC Ehingen
  => 24. SG Altheim
  => 25. SSV Emerkingen
  => 26. SC Lauterach
  => 27. TSG Rottenacker
  => 28. SV Unterstadion
  => 29. SV Niederhofen
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
23. KSC Ehingen
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:

Kantersieg in Ehingen!
 

KSC Ehingen - TSV Rißtissen  1:4 (1:1)

Tore: 1:0 (15.), 1:1 S.Föhr (23.), 1:2 C.Föhr (65.), 1:3 K.-J. Gaißmaier (76.), 1:4 A.Gaißmaier (86.)

 

Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten, aber dennoch nicht unverdienten Sieg kehrte der TSV vom Gastspiel beim KSC Ehingen zurück. Aufgrund der guten Witterung wurde den beiden Teams die seltene Ehre zuteil, auf dem „heiligen“ (aber eher stark mitgenommenen und ungepflegten) Rasen des Ehinger Stadions zu spielen.

Auf den Rängen fanden sich erhofft viele Risstisser Anhänger ein und die nicht allzu lange Anfahrt sollte sich lohnen:

Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Kreisliga-A-Spiel, bei dem allerdings die Gastgeber klar die spielbestimmende Mannschaft waren. Manch Einer befürchtete wohl schon früh schlimmes, nachdem bereits nach einer Viertelstunde die Zuteilung nach einer Ecke nicht stimmte und Zeljko Horvath nach seinem Dreierpack im Hinspiel bereits seinen vierten Treffer gegen den TSV erzielen konnte.

Jedoch zeigte die Truppe von Walter Heim wie bereits im Hinspiel, als beim 5:3-Erfolg mehrfach ein Rückstand aufgeholt wurde, große Moral.

Trotz der spielerischen Unterlegenheit, kam man besser ins Spiel und so auch zu Chancen.

Rund 10 Minuten nach dem Führungstreffer, erkämpfte sich Daniel Völk den Ball auf der linken Seite, spielte zur Mitte, wo Christoph Föhr mustergültig seinen Bruder Stephan bediente, und dieser den Ball in die lange Ecke verwandelte.

Bis zur Halbzeit hatten hauptsächlich die Gastgeber noch gute Möglichkeiten, während sich die Schwarz-Weißen im Abschluss oft zu hektisch und unkonzentriert zeigten.

Nach dem Wechsel dasselbe Bild, die Kroaten machten das Spiel, der TSV reagierte nur.

Nach gut einer Stunde wurde dann allerdings der lauffreudige Daniel Völk rüde von den Beinen geholt und es gab einen Freistoß aus gut 25m Torentfernung.

Irgendwie schien sich Christoph Föhr an das Stadtpokalfinale 2006 zu erinnern, als er ebenfalls im Ehinger Stadion gegen die SG Dettingen per Freistoß das 1:0 erzielte:

Mit einem wunderschönen Schlenzer genau in den Torwinkel überwand er den Torhüter und brachte den TSV durch das schönste Tor des Tages zu diesem Zeitpunkt überraschend in Front!

Nun mussten die Gastgeber natürlich kommen und wurden offensiver, was der Mannschaft von Walter Heim, der inzwischen die angeschlagenen Stürmer Föhr und Völk durch die zwei erfahrenen Routiniers Martin Eggert und Toni Ganser ersetzt hatte, Konterchancen ermöglichte.

So bekam eine Viertelstunde vor dem Ende der aufopferungsvoll kämpfende Karle Gaißmaier den Ball an der Mittellinie zugespielt, dribbelte sich bis zur Strafraumgrenze und ließ dem Keeper bei seinem platzierten Schuss nicht den Hauch einer Chance.

Damit war die Entscheidung gefallen und die Fans auf der Tribüne feierten den Torschützen mit überschwänglichen Fangesängen! (Vielen Dank hierbei nochmals an die TSV-Ultras von der Haupttribüne!!  )

Wenige Minuten vor dem Ende kamen die Risstisser sogar noch zum vierten Treffer: Martin Eggert schlug einen perfekt getimten Flankenball in den Lauf des starken Andi Gaißmaier, der den Ball aus vollem Lauf toll annehmen konnte und mit einem Schuss in die lange Ecke den höchsten Auswärtssieg der Saison klar machte.

Nach den Ergebnissen auf den anderen Plätzen hat der TSV damit das Rennen um den Relegationsplatz nochmals sehr spannend gemacht. Der KSC hat zwar rein theoretisch die besten Chancen, muss aber nach den beiden Niederlage in Folge erst einmal in die richtige Spur zurückfinden.

Gleich 4 Mannschaften liegen punktgleich auf dem dritten Rang und lauern nur 2 Punkte hinter dem aktuellen Vize aus Rottenacker.

 
 

KSC Ehingen - TSV Rißtissen  4:1 (2:1)

Tore: 1:0 (11.), 1:1 A.Ganser (19.), 2:1 (29.), 3:1 (67.), 4:1 (78.)

 

Unsere Reserve verspielte mit demselben Ergebnis leider einen Big Point auf dem Ricoten Platz. Hier waren die spielerisch starken Gastgeber meist einen Schritt schneller am Ball und im Abschluss einfach konsequenter.

Nach dem schönen Ausgleichstreffer durch Toni Ganser kam beim TSV nochmals Hoffnung auf, allerdings wurde diese fast im Gegenzug, durch einen Torwartfehler bedingt, wieder zunichte gemacht.

Am kommenden Sonntag kommt mit der SG Altheim natürlich gleich der nächste Titelfavorit an den Fischerwert. Nur bei 3 Punkten bleibt die Meisterschaft ein reelles Ziel.

 
Vorschau:
 

Mit der SG Altheim kommt nun eine Mannschaft, die noch nicht zu hundert Prozent gesichert ist und noch um die nötigen Punkte zum Erreichen des Klassenerhalts kämpft.

Alleine das Ergebnis aus dem Hinspiel sollte hier allerdings Motivation genug sein, ging man dort schließlich mit 4:0 unter.

Sollte dies noch nicht ausreichen, muss nur ein Blick auf die Tabelle geworfen werden, wo man mit vernünftigen Ergebnissen in den letzten 6 Spielen noch mit einem Auge auf den Relegationsplatz schielen kann!

Ebenso könnte man mit einem Sieg und den Punkten 34 bis 36 auch das Thema Abstieg endgültig at Acta legen!

Beim TSV ist weiterhin die Personalie Jochen Schuster ungewiss und auch bei Stephan Föhr ist der Einsatz fraglich. Ansonsten kann Trainer Walter Heim mit Ausnahme auf „Den Verschollenen“ John Worthington bislang aber aus dem Vollen schöpfen.

Wir hoffen bei schönem Wetter auf viele Zuschauer und einen erfolgreichen Nachmittag für beide Mannschaften des TSV!

 
 
Sonntag 03.05.2009:

13:15 Uhr: TSV Rißtissen – SG Altheim (Reserven)

15:00 Uhr: TSV Rißtissen – SG Altheim

 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 22 Besucher (148 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier