TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  => 0.Trainingsplan Vorbereitung 08/09
  => 00. Vorbericht zur neuen Saison
  => 01.Schelklingen-Hausen
  => 02.KSC Ehingen
  => 03.TSG Ehingen
  => 04.SG Ersingen
  => 05.VFL Munderkingen
  => 06.FC Marchtal
  => 07.SV Oberdischingen
  => 08.Altheim
  => 09.SSV Emerkingen
  => 10.SC Lauterach
  => 11.TSG Rottenacker
  => 12. SV Unterstadion
  => 13. SV Niederhofen
  => 15. FV Schelklingen-Hausen
  => 16. Vorbericht Rückrunde
  => 17. Vorbericht TSG Ehingen
  => 18. TSG Ehingen
  => 19. SG Ersingen
  => 20. VFL Munderkingen
  => 21. FC Marchtal
  => 22. SV Oberdischingen
  => 23. KSC Ehingen
  => 24. SG Altheim
  => 25. SSV Emerkingen
  => 26. SC Lauterach
  => 27. TSG Rottenacker
  => 28. SV Unterstadion
  => 29. SV Niederhofen
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
20. VFL Munderkingen
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:

Wichtiger Heimsieg zur Sportheimeinweihung

 

TSV Rißtissen – VFL Munderkingen  3:1 (0:1)

Tore: 0:1 (41.), 1:1 Daniel Völk (51.), 2:1 Daniel Völk (80.), 3:1 Stephan Föhr (86.)

Bes.Vork.: Gelb-Rote Karte für Andi Gaißmaier (87.)

 

Zum ersten Mal konnte der TSV die Pforten seines neu erbauten Sportheims für die Massen öffnen.

Der Tenor war einstimmig: Die viele Arbeit hat sich definitiv gelohnt!!

Natürlich wollte auch die Mannschaft zur Einweihung den Zuschauern einen Heimsieg präsentieren, jedoch empfing man mit dem VFL eine Mannschaft, die in der Tabelle noch mit Spitzenkontakt vor den Risstissern stand und dazu mit Ralf Illich und Christian Zittrell noch auf zwei lange verletzte Leistungsträger zurückgreifen konnte.

Doch auch die Heimmannschaft konnte nahezu in Best-Besetzung antreten. Auf dem Platz standen die 11 (bzw. 12, da der Jörg sowieso immer für 2 läuft) selben Spieler wie in der Vorwoche in Ersingen.

Man versuchte vor allem mit Pässen in die Tiefen der Munderkinger Viererkette oder langen Bällen die Stürmer in Aktion zu setzen, dies gelang teilweise sehr gut.

So wurde Stephan Föhr nach 24 Minuten von Daniel Völk im Sechzehner angespielt, scheiterte bei seinem Versuch aber am Pfosten.

Die Fans durften ihre Arme dennoch im ersten Durchgang in die Höhe reißen, leider waren dies allerdings die wenigen mitgereisten Munderkinger: Der Gäste-Spielmacher schlenzte den Ball aus 16m unhaltbar für Daniel Seefelder im Kasten des TSV in die Maschen.

Mit diesem unglücklichen Ergebnis ging es in die Kabinen.

Jedoch zeigten die Gastgeber direkt nach dem Wiederanpfiff sofort, dass sie dieses Spiel noch umbiegen wollten. Alex Knoll scheiterte nach wenigen Sekunden bereits mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe am sehr starken Gästetorwart.

Die anschließende Ecke wurde erst noch abgeblockt, jedoch stand einer nach der erneuten Hereingabe von Christoph Föhr ganz frei vor dem Tor: Daniel Völk nahm den hohen Ball direkt und erzielte den wichtigen Ausgleichstreffer!

Danach allerdings kam ein Bruch in das Spiel der Schwarz-Weißen. Durch die Herausnahme von Karl Gaißmaier musste Trainer Walter Heim auf einen 2-Mann-Sturm setzen, den die Munderkinger besser in den Griff bekamen als zuvor.

Ebenso übernahmen die Gäste auf dem Spielfeld immer mehr das Kommando während sich der TSV immer mehr nur noch durch gelegentliche Konter Luft verschaffen konnte.

Als die meisten Zuschauer wohl bereits mit einem Unentschieden zufrieden gewesen wären, brachte der eingewechselte Martin Eggert eine seiner „Einwurf-Flanken“ in die Sechzehner. Aus dem Getümmel heraus landete der Ball wieder bei Daniel Völk, und dieser schaffte es den Ball mit seinem linken Fuß im kurzen Eck unterzubringen! Bereits zum dritten Mal schaffte unser „Toni Doppelpack“ damit zwei Treffer in einem Spiel und steht mit 7 Treffern an der Spitze der internen Torjägerliste.

Danach warf der VFL alles nach vorne und es ergaben sich noch mehr Räume für die Gastgeber.

Einen der Konter schloss Stephan Föhr wenige Minuten vor dem Abpfiff erfolgreich ab und sorgte für die endgültige Entscheidung.

Nur wenige Sekunden später musste Andi Gaißmaier nach einer überzogenen gelb-roten Karte den Platz vorzeitig verlassen, dies war allerdings nur noch eine Randnotiz für alle Statistiker und Ranglisten-Füchse in einem insgesamt guten Spiel, bei dem die „Heim-Jungs“ eine tolle Moral zeigten!

 
 
Vorschau:
 

Nun geht es zu einem der Angstgegner des TSV nach Marchtal. Warum Angstgegner? Weil die Gastgeber im unteren Teil der Tabelle stehen und gegen diese Mannschaften hat der TSV in dieser Runde viel zu viele Punkte verloren.

Bereits im Hinspiel verlor man zuhause mit 2:0 gegen die Grün-Weißen.

Dort muss vor allem der wiedererstarkte Torjäger Valentin Gombold speziell beäugt werden, der in den vergangenen beiden Partien ganze alle sechs Marchtaler Treffer erzielen konnte.

Jedoch kann der TSV hier Punkte mit nach Hause nehmen, wenn ähnlich engagiert wie in den vergangenen Wochen zu Werke gegangen wird.

Durch die beiden Siege konnten wir uns von den Abstiegsrängen entfernen und haben inzwischen wieder den vierten Tabellenplatz eingenommen, welcher sich auch am Saisonende gut machen würde.

Die Gefahr einer Unterschätzung des Gegners sollte eigentlich schon alleine aufgrund der Vorrunden-Partie ausgeschlossen sein!

Wir würden uns über viel Zuschauer-Unterstützung freuen, gespielt wird am oberen Sportplatz in Untermarchtal.

Auch unsere Reserve kommt zu ihrem ersten Einsatz dieses Jahr, wollen wir auf genügend fitte Spieler und drei Punkte hoffen, damit die Tabellenführung wieder in unsere Hand gelangt.

 
Sonntag 05.04.2009:

13:15 Uhr: FC Marchtal – TSV Rißtissen (Reserven)

15:00 Uhr: FC Marchtal – TSV Rißtissen

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 22 Besucher (158 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier