TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  => 0.Trainingsplan Vorbereitung 08/09
  => 00. Vorbericht zur neuen Saison
  => 01.Schelklingen-Hausen
  => 02.KSC Ehingen
  => 03.TSG Ehingen
  => 04.SG Ersingen
  => 05.VFL Munderkingen
  => 06.FC Marchtal
  => 07.SV Oberdischingen
  => 08.Altheim
  => 09.SSV Emerkingen
  => 10.SC Lauterach
  => 11.TSG Rottenacker
  => 12. SV Unterstadion
  => 13. SV Niederhofen
  => 15. FV Schelklingen-Hausen
  => 16. Vorbericht Rückrunde
  => 17. Vorbericht TSG Ehingen
  => 18. TSG Ehingen
  => 19. SG Ersingen
  => 20. VFL Munderkingen
  => 21. FC Marchtal
  => 22. SV Oberdischingen
  => 23. KSC Ehingen
  => 24. SG Altheim
  => 25. SSV Emerkingen
  => 26. SC Lauterach
  => 27. TSG Rottenacker
  => 28. SV Unterstadion
  => 29. SV Niederhofen
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
27. TSG Rottenacker
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
 
Rückblick:

Knappe Niederlage in Rottenacker

 

TSG Rottenacker - TSV Rißtissen  1:0 (0:0)

Tore: 1:0 (70., FE)
 

Bei der jungen Truppe der TSG ging es in dieser Partie um einiges. Standen Sie doch auf dem zweiten Tabellenplatz der zur Teilnahme an der Relegation berechtigt. Dies merkte man den Gastgebern auch vom Start weg an.

Allerdings hatte Trainer Walter Heim seine Elf, die personell geschwächt antrat, hervorragend eingestellt und in der solide stehenden Defensive wurde nahezu jeder Angriff abgefangen. In der Offensive versuchte man vor allem mit schnellen Gegenstößen über die doppelt besetzten Außenbahnen zum Erfolg zu kommen.

Wirklich klare und gute Möglichkeiten gab es im ersten Durchgang allerdings auf beiden Seiten kaum zu verzeichnen.

Dennoch war es eine sehr gute und temporeiche Begegnung auf hohem Niveau, was bei den tropischen Temperaturen nicht unbedingt zu erwarten war.

Im zweiten Durchgang kam beim TSV der A-Jugendliche Christoph Braig für den angeschlagenen Daniel Völk in die Partie, fügte sich nahtlos in die Offensive ein und zeigte eine gute Leistung.

Nun gab es auf beiden Seiten auch vermehrt Torchancen. Waren es bei der TSG meist Fernschüsse und daraus resultierende Eckbälle, bei denen Gefahr aufkam, versuchte der TSV mit dem breit angelegten Spiel zum Erfolg zu kommen.


[ Alex Knoll im Zweikampf mit einem TSG-Stürmer, Quelle: Südwest Presse ]

 

Die besten Möglichkeiten ergaben sich dann innerhalb von 10 Minuten: Erst scheiterte Andi Gaißmaier nach einem tollen Solo mit einem sehenswerten Schuss aus 20m an der Latte, danach konnte Karle Gaißmaier den Torhüter nach einem schönen Zuspiel von Jörg Spaniel nicht überwinden und zu guter Letzt kam Flo Leuther im Sechzehner etwas unverhofft zum Abschluss und verzog den Ball übers Tor.

Sehr unglücklich kam dann nach gut 70 Minuten die entscheidende Szene zu Stande: Nach einem langen Ball wollte Martin Zimmermann den Ball aus der Gefahrenzone schlafen, traf dabei aber nur den Knöchel des Gäste-Stürmers: Dem Schiedsrichter, der an dieser Stelle ein besonderes Lob für seine hervorragende Leistung verdient hat, blieb keine andere Wahl und er zeigte auf den Punkt.

Daniel Seefelder war beim anschließenden Elfmeter in der richtigen Ecke und hatte die Hand auch am Ball, allerdings reichte es nicht ganz aus, um den Siegtreffer für die TSG zu verhindern.

Der Treffer fiel in die beste Phase des TSV und so richtig konnte man sich danach nicht mehr aufrappeln auch wenn noch Chancen zum Ausgleich da gewesen wären.

So blieb es letztlich aber beim Sieg für die Gastgeber, die sich somit für die 1:0-Niederlage aus dem Hinspiel revanchierten und nun die besten Aussichten auf den Relegationsplatz besitzen.

 
 

TSG Rottenacker - TSV Rißtissen  2:4 (2:0)

Tore: 1:0 (20.), 2:0 (22.), 2:1 W.Gabel (46.), 2:2 J.Hummel (51.), 2:3 M.Eggert (55., FE), 2:4 M.Eggert (58.)

 

Zwei grundverschiedene Halbzeiten zeigte unsere Reserve in Rottenacker. Nach der 1:5-Niederlage aus dem Hinspiel hatte man einiges gut zu machen, allerdings gelang davon im ersten Durchgang recht wenig.

Immer wieder wurden Bälle leichtfertig gegen die aggressiv und gut aufspielenden Gastgeber vertändelt und so stand es nach gut 20 Minuten nach einem Doppelschlag auf einmal 2:0.

Zwar nicht in der Kabine, sondern unter den Schatten spendenden Bäumen um das Rottenacker Sportgelände muss Trainer Walter Heim dann aber irgendwie die richtigen Worte gefunden haben, denn was nach dem Wiederanpfiff passierte, war schon sehr bemerkenswert:

Innerhalb von 12 Minuten drehte der TSV das Spiel komplett:

Den Anschlusstreffer erzielte Willi Gabel mit einem schönen Schuss in die lange Ecke und nur wenige Sekunden später markierte Goalgetter Jürgen Hummel mit seinem 13.Saisontreffer den Ausgleich.

Dann folgte der große Auftritt von Martin Eggert, der leider in der Vorwoche seinen Abschied vom aktiven Fussball zum Runden-Ende bekannt gab.

Scheinbar will er sich noch mit einem Titel verabschieden, hämmerte er schließlich den von Jürgen Hummel herausgeholten Foulelfmeter in Scharfschützen-Manier genau in den Winkel, um nur wenige Augenblicke später erneut die Arme in die Luft strecken zu können: Nach einer Freistoßflanke von Willi Gabel wuchtete er den Ball mit dem Kopf wunderschön in die lange Ecke!

Damit hat der TSV in den zwei ausstehenden Spielen alles selbst in der Hand, bereits 4 Punkte würden zum Titelgewinn reichen.

 
Vorschau:
 

Aufgesplittet in zwei Portiönchen ist der zweitletzte Spieltag, der Hand im Hand mit dem letzten Heimspiel der Saison daherkommt.

Bereits am Dienstag (nach Abgabe dieses Berichtes) spielte unsere Reserve und am Freitag verabschiedet sich der TSV mit der Partie gegen den SV Unterstadion von den heimischen Fans.

Wir hoffen auf gutes Wetter und natürlich 3 Punkte gegen die Gäste aus dem „Winkel“ bei denen es noch um den Klassenerhalt geht.

Für Speis und Trank wird natürlich gesorgt sein, also lasst doch die Saison bereits vor dem letzten Saisonspiel gemeinsam mit der Mannschaft im und rund ums neue Sportheim ausklingen.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!
 
 
Freitag 29.05.2009:

19:00 Uhr: TSV Rißtissen – SV Unterstadion

 
 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 21 Besucher (131 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier