TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  => 01. Stadtpokal
  => 02. Bezirkspokal
  => 03. Bezirkspokal zweite Runde
  => 04. Emerkingen
  => 05. Allmendingen II
  => 06. Bezirkspokal 3.Runde
  => 07. Oggelsbeuren
  => 08. Ennahofen
  => 09. Türkgücü Ehingen
  => 10. Granheim
  => 11. Dettingen
  => 12. Schmiechtal II
  => 13. Ringingen
  => 14. Niederhofen
  => 15. Herbertshofen
  => 16. KSC Ehingen
  => 17. Unterstadion
  => 18. Emerkingen
  => 19. Allmendingen
  => 20. Oggelsbeuren
  => 21. Ennahofen
  => 22. Türkgücü Ehingen
  => 23. Granheim
  => 24. Dettingen
  => 25. Schmiechtal
  => 26. Ringingen
  => 27. Niederhofen
  => 28. Herbertshofen
  => 29. KSC Ehingen
  => 30. Unterstadion
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
24. Dettingen

SG Dettingen - TSV Rißtissen 2:2 (0:1)
Tore: 0:1, 0:2 Karl-Josef Gaißmaier (26.,56.) 1:2 (68.), 2:2 (75.)

Bes. Vork.: Daniel Seefelder hält FE (62.), Rote Karte SGD (91.)

 

Beim Auswärtsspiel gegen die SG Dettingen stand im Vergleich zur Vorwoche eine auf einigen Positionen veränderte Startelf auf dem Feld. So begannen Cemal Güney und Karl-Josef Gaißmaier zum ersten Mal in der laufenden Saison. Von Beginn an merkte man dem TSV an dass man sich viel vorgenommen hatte, so hatte man bereits in der Anfangsphase teils hochkarätige Torchancen konnte aber keine davon nutzen. Nach 26 Minuten ging man dann doch noch durch Karl-Josef Gaißmaier in Führung. Bis zur Pause war man weiter die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber nichts zählbares mehr herausholen.

 

Die zweite Hälfte begann wie die erste gut für den TSV, nach etwa zehn gespielten Minuten bediente der eingewechselte Christoph Braig mit einem mustergültigen Zuspiel Karl-Josef Gaißmaier welcher nur noch zum 2:0 aus TSV Sicht einschieben brauchte. Wer nun dachte, dass der zweite Treffer dem Spiel der Mannschaft gut tun würde sah sich getäuscht. Auf einmal kamen die Gastgeber besser ins Spiel und brachten die TSV-Defensive ein ums andere Mal in Bedrängnis. Nur wenige Minuten später kam nach einem Gewühl im Strafraum des TSV ein Dettinger zu Fall und der Unparteiische entschied sofort auf Strafstoß. Daniel Seefelder parierte glänzend und es blieb beim 2:0 für den TSV. Aber auch das brachte keine Sicherheit und die SGD griff weiter an, in der 68. Minute dann konnte man sich nach einem Dettinger Angriff nicht richtig befreien und ein SGD Angreifer nutzte dies zum Anschlusstreffer. Der TSV war in dieser Phase zwar durch gelegentliche Konter gefährlich, diese wurden aber zumeist nicht sauber zu Ende gespielt. Eine Viertelstunde vor dem Ende erzielten die Gastgeber den Ausgleich nach einem Eckstoß hatte Daniel Seefelder beim Kopfball eines SGD-Angreifers keine Abwehrmöglichkeit mehr. In der letzten Viertelstunde hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. In der Nachspielzeit war Daniel Völk schon auf dem Weg in Richtung SGD-Gehäuse und konnte von einem Dettinger Verteidiger nur noch per Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Rot und Freistoß für den TSV, dieser brachte aber nichts mehr ein so blieb es am Ende bei der Punkteteilung. Für den TSV aufgrund der ersten Halbzeit und der 2:0 Führung am Ende etwas ärgerlich, hier wäre insgesamt mehr drin gewesen.

 

SG Dettingen - TSV Rißtissen (Res.) 0:3 (1:2)
Tore: 0:1 Malwin Hermann (23.), 0:2 Simon Bartkowiak (76.), 0:3 Felix Rieber (83.)

 

Die Reserve des TSV konnte beim Tabellenführer einen verdienten 3:0 Erfolg erzielen. In der ersten Hälfte ging man durch Malwin Hermann nach einer Torschussflanke mit 1:0 in Führung. Nach der Pause war man weiter überlegen und der als Feldspieler aufgestellte Torwart Simon Bartkowiak konnte nach Vorarbeit von Christoph Föhr seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen und erzielte das 2:0. Kurz vor dem Ende traf der in den letzten Wochen glänzend aufgelegte Felix Rieber zum 3:0. Mit diesem Ergebnis hat sich die Reserve eine kleine Chance auf den Meistertitel erhalten.
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 23 Besucher (170 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier