TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  => 01.Schmiechtal, Schöneburg
  => 02.Mietingen, Stadtpokal
  => 03.Donaurieden, Bussen
  => 04.TSG Ehingen II
  => 05.Schelkl./Alb
  => 06.Zwiefalten
  => 07.Munderkingen
  => 08.Ennahofen
  => 09.Granheim
  => 10.Oggelsbeuren
  => 11.Nasgenstadt
  => 12.Herbertshofen
  => 13.Marchtal
  => 14.Hausen
  => 15.Spielfrei
  => 16.Bussen
  => 17. Ehingen II
  => 18.Reinstetten II
  => 19.Laupheim, Altheim
  => 20.SSG Ulm, Baustetten II
  => 21.Ehingen II
  => 22.Schelklingen/Alb
  => 23. Spielfrei
  => 24. Zwiefalten
  => 25. Munderkingen
  => 26.Ennahofen
  => 27.Granheim
  => 28.Oggelsbeuren
  => 29.Nasgenstadt
  => 30.Herbertshofen
  => 31.Marchtal
  => 32.Hausen
  => 33.Meister Cup
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
08.Ennahofen

TSV Rißtissen, Abt. Fußball

 

Rückblick:

 

Klare Siege - zweimal „nur“ 3:0

 

TSV Rißtissen – BSV Ennahofen  3:0 (1:0)

Tore: 1:0 C.Föhr(10.), 2:0 S.Föhr(60.), 3:0 C.Föhr (65.)

 

Rißtissen ging hochmotiviert in dieses Heimspiel, wollte man den zahlreichen Anhängern doch endlich wieder schönen Angriffsfußball zeigen. So dauerte es gerade mal 20 Sekunden als schon der erste Ball aufs Gästetor flatterte und zu einem Eckball abgewehrt wurde.  

A propos Eckbälle: Das schlussendliche Eckenverhältnis von 26:3 spricht wohl eine deutliche Sprache. Jedoch könnte auch das wirkliche Ergebnis auf Heimseite um einiges höher ausfallen können, sogar müssen. Die Rißtisser Offensiven brachten es aber wieder einmal nicht fertig die Bälle im Tor unterzubringen. In der ersten Halbzeit gelang es einzig Christoph Föhr nach einem tollen Alleingang den Ball am Torwart vorbei einzuschieben.

Keeper Thomas Gerhardt der für den verletzten Simon Spaniel zwischen den Pfosten stand, durfte dagegen in Durchgang 1 nicht einmal den Ball berühren und auch in der 2. Hälfte änderte sich dies nicht großartig. Ungebremst kam der TSV aus der Kabine, doch wieder und wieder stand der Torwart oder das eigene Unvermögen dem 2:0 im Wege. Erst in der 60.Minute war es dann wieder soweit dass die Schwarz-Weißen jubeln durften. Thomas Zimmermann legte dann Ball in die Mitte wo Stephan Föhr bereit stand und geschickt einnetzte. Nur kurze Zeit später schlug der Gästelibero einen Abstoß zu kurz heraus, woraufhin sich S. Föhr den Ball ergatterte und in die Mitte spielte wo Martin Zimmermann auf C. Föhr weiterleitete der den Ball sicher versenken konnte.

Auch danach boten sich den Gastgebern noch gute Möglichkeiten die jedoch gänzlich ungenutzt blieben.

Erfreulich an diesem Sonntag war aber auf jeden Fall, zu sehen dass die junge Truppe so langsam in Fahrt zu kommen scheint, was positiv auf die wichtigen nächsten Wochen blicken lässt.

 

TSV Rißtissen – BSV Ennahofen 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 L.Gabel (10.), 2:0 W.Gabel (25.), 3:0 J.Hummel (70.)

 

Auch unsere Reserve tat sich gegen die sehr defensiv auftretenden Gäste eher im Auslassen der Chancen als im Verwerten Dieser hervor. Nach 10 Minuten war es dann wie so oft Torjäger Lothar Gabel, der nach einer schönen Flanke von Willi Gabel das 1:0 mit einem tollen Kopfballtor(!) erzielte. Darauf folgten zahlreiche vergeben Möglichkeiten bis zur 25. Minute als Fabian Körner einen Eckball in die Mitte schlug und Willi Gabel den Ball per Direktabnahme in den Winkel setzte. 10 Minuten später gab es dann Elfmeter für den TSV, den Dietmar Roggenstein allerdings nicht versenken konnte.

Den Schlusspunkt in einem guten Spiel unserer Elf setze dann Jürgen „Killer“ Hummel mit einem tollen Kopfball nach Flanke von Thomas Dangelmaier.

 

Vorschau:

 

Nun geht es am Sonntag zum Schlusslicht nach Granheim. Auch hier sollte man den Gegner auf keinen Fall unterschätzen! Wenn man aber mit derselben Einstellung wie gegen Ennahofen in die Partie geht wird man auch von der Alb mit 3 Punkten heimkehren. Wir hoffen natürlich auch hier wieder auf viele Zuschauer die unsere Schwarz-Weißen Kicker nach vorne treiben werden.

 

Sonntag 15.10.2006:

13:15 Uhr: SV Granheim – TSV Rißtissen (Reserven)

15:00 Uhr: SV Granheim – TSV Rißtissen

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 4 Besucher (36 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier