TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  => 01.Schmiechtal, Schöneburg
  => 02.Mietingen, Stadtpokal
  => 03.Donaurieden, Bussen
  => 04.TSG Ehingen II
  => 05.Schelkl./Alb
  => 06.Zwiefalten
  => 07.Munderkingen
  => 08.Ennahofen
  => 09.Granheim
  => 10.Oggelsbeuren
  => 11.Nasgenstadt
  => 12.Herbertshofen
  => 13.Marchtal
  => 14.Hausen
  => 15.Spielfrei
  => 16.Bussen
  => 17. Ehingen II
  => 18.Reinstetten II
  => 19.Laupheim, Altheim
  => 20.SSG Ulm, Baustetten II
  => 21.Ehingen II
  => 22.Schelklingen/Alb
  => 23. Spielfrei
  => 24. Zwiefalten
  => 25. Munderkingen
  => 26.Ennahofen
  => 27.Granheim
  => 28.Oggelsbeuren
  => 29.Nasgenstadt
  => 30.Herbertshofen
  => 31.Marchtal
  => 32.Hausen
  => 33.Meister Cup
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
13.Marchtal

TSV Rißtissen, Abt. Fußball

 

Rückblick:

 

FC Marchtal - TSV Rißtissen  0:4 (0:1)

Tore: 0:1 S.Föhr (23.), 0:2 M.Zimmermann (61.), 0:3 S.Föhr (64.), 0:4 C.Föhr (76.)

 

TSV hält den Anschluss an die Spitze

 

Vor der Partie wusste man im Lager des TSV nicht genau wie man die Gastgeber denn nun einzuschätzen hatte, standen sie doch relativ neutral im Niemandsland der Tabelle. Der Kader war gegenüber der Vorwoche wieder etwas geschrumpft, da sowohl Jürgen Hummel als auch John Worthington ausfielen. Da auch Karl-Josef Gaißmaier länger verletzt ausfällt, standen mit Stephan Föhr und Klaus Roggenstein noch 2 etatmäßige Stürmer zur Verfügung. In der Abwehr spielten an der Seite des „Rückkehrers“ Martin Eggert mit Alex Knoll und Christian „Capitano“ Braig zwei erfahrene Verteidiger. Im Fünfer-Mittelfeld liefen in der Zentrale die Gebrüder Zimmermann sowie Spielmacher Christoph Föhr auf, über die Außenbahnen kamen Ingo Peters und Jochen Schuster.

Schon früh setzte man den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck, und nach und nach kristallisierte sich heraus dass die Verteidiger des FCM nicht unbedingt zu den Sichersten ihres Fachens zählen. Meistens wurden die Bälle nur lang nach vorne auf die schnellen Spitzen geschlagen, welche aber im 1.Durchgang auch zweimal äußerst gefährlich vor dem Gehäuse des TSV auftauchten; beide Male reagierte Thommy Gerhardt im Tor aber glänzend.

Nun aber zu den Offensivaktionen der Schwarz-Weißen: Endlich gab es für die gut 80 angereisten Zuschauer mal wieder flüssige Kombinationen zu sehen, die auch zu manch guter Tormöglichkeit führten. Dass es aber auch ohne viele Stationen gehen kann zeigte die 24.Minute: Ein Pass von Christian Braig landete bei Christoph Föhr und der schickte seinen Bruder mit einem Pass in die Gasse. Dieser vollendete die Aktion mit einem platzierten Rechtsschuss ins lange Eck. Das 1:0 brachte etwas Ruhe ins Spiel und hätte erneut S.Föhr nur wenige Minuten vor der Pause nach tollem Pass Klaus Roggensteins den Ball im Tor untergebracht wäre die Entscheidung wohl gefallen gewesen.

„Hätte, wenn und aber…“, so ging es halt mit dem knappen 1:0 in die warmen Kabinen.

Die ersten 15 Minuten der 2.Hälfte verliefen hektisch mit guten Möglichkeiten des TSV, welcher gegen die aufgerückte Marchtaler Hintermannschaft bevorzugt mit Kontern agierte. In der 61.Minute war es dann wiederum Stephan Föhr der vor dem FCM-Keeper auftauchte, mit seinem Schuss jedoch scheiterte - Martin Zimmermann war zur Stelle und konnte den Ball seelenruhig einschieben zum Vorentscheidenden 2:0. Ein Tor zum genau richtigen Zeitpunkt! Nur 3 Minuten später war es Klaus Roggenstein der mit einem tollen Pass nach Vorarbeit Ingo Peters’, S.Föhr am Sechzehner frei spielte und dieser den Torhüter zum zweiten Mal mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung überwinden konnte. Mit dem 4:0 folgte dann eine Koproduktion der Gebrüder Föhr: Stephan marschierte über rechts, legte den Ball in den Rückraum ab, wo Christoph den Ball ins freie Eck schlenzen konnte.

Der TSV hätte den Sieg durchaus noch höher gestalten können, was im Hinblick auf das Torverhältnis der Konkurrenz auch gar nicht schlecht gewesen wäre. Letztendlich war aber jeder im Lager des TSV mit diesem Sieg höchst zufrieden und man kann beruhigt auf die letzte Hinrunden-Partie am nächsten Sonntag blicken. Denn wir alle wissen: „Das nächste Spiel ist immer das Schwerste!“

 

FC Marchtal - TSV Rißtissen  1:2 (0:1)

Tore: 0:1 C.Mast (24.), 0:2 T.Dangelmaier (83.), 1:2 (87.)

 

Herbstmeister!!

 

Mit dem Wissen bei einem Sieg die Herbstmeisterschaft feiern zu dürfen, ging die Reserve des TSV in ihr Spiel. Der FC Marchtal stellte in den vergangenen Jahren meist eine starke Mannschaft und bei den Schwarz-Weißen machte sich auch die kleine Verletztenmisere der Aktiven bemerkbar. Nach 24 Minuten war es dann der aufgerückte Christian Mast, der einen schönen Angriff mit einem Schuss ins lange Eck abschloss. Daraufhin ergab sich ein Spiel in dem beide Mannschaften zu Chancen kamen, jedoch konnte der TSV letztlich mit dem 2:0 den „Todesstoß“ setzen Thomas „Trudl“ Dangelmaier markierte nach Vorlage seines Bruders die Entscheidung. Das 2:1 war letztendlich reine Ergebniskosmetik.

 

Vorschau:

 

Nun geht es am Sonntag gegen den Wackelkandidaten aus Schelklingen-Hausen. Dort weiß man selten, wie viele Spieler denn nun am Wochenende zur Verfügung stehen werden..

Mit einer Leistung wie in Marchtal müssen die 3 Punkte zum Abschluss der Hinrunde aber fällig sein!

Wir hoffen natürlich auch am Sonntag wieder auf eure Unterstützung!

 

Sonntag 19.11.2006:

14:30 Uhr: TSV Rißtissen – FV Schelklingen-Hausen

 

Bitte beachten: Schelk’Hausen stellt KEINE Reservemannschaft!!

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 3 Besucher (14 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier