TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  => 01.Schmiechtal, Schöneburg
  => 02.Mietingen, Stadtpokal
  => 03.Donaurieden, Bussen
  => 04.TSG Ehingen II
  => 05.Schelkl./Alb
  => 06.Zwiefalten
  => 07.Munderkingen
  => 08.Ennahofen
  => 09.Granheim
  => 10.Oggelsbeuren
  => 11.Nasgenstadt
  => 12.Herbertshofen
  => 13.Marchtal
  => 14.Hausen
  => 15.Spielfrei
  => 16.Bussen
  => 17. Ehingen II
  => 18.Reinstetten II
  => 19.Laupheim, Altheim
  => 20.SSG Ulm, Baustetten II
  => 21.Ehingen II
  => 22.Schelklingen/Alb
  => 23. Spielfrei
  => 24. Zwiefalten
  => 25. Munderkingen
  => 26.Ennahofen
  => 27.Granheim
  => 28.Oggelsbeuren
  => 29.Nasgenstadt
  => 30.Herbertshofen
  => 31.Marchtal
  => 32.Hausen
  => 33.Meister Cup
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
28.Oggelsbeuren
TSV Rißtissen, Abt. Fußball
Rückblick:

Sieg im Spitzenspiel!

SV Oggelsbeuren - TSV Rißtissen 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Karl-Josef Gaißmaier (26.)

Bes.Vork.: Gelb-Rote Karte für Krasselt (SVO, 87.)

Der TSV reiste mit dem Vorsatz, die Tabellenspitzen zu erklimmen, nach Oggelsbeuren. Beim Anpfiff säumten sensationelle 520 (!!!) Zuschauer das Sportgelände, davon waren ca 300 aus Rißtissen.

Hierbei möchte sich die Mannschaft bei allen bedanken, die uns unterstützt haben und eine Wahnsinns-Stimmung erzeugt haben.

Die Anfangsviertelstunde gehörte dann allerdings erstmal den Gastgebern. Der gut leitende Schiedsrichter pfiff kleinlich, dies aber äußerst konsequent! Dadurch kam der SVO zu einigen gefährlichen Standardsituationen.

Nach und nach fing sich der TSV wieder und in der 26.Minute folgte dann der Lohn der Mühe:

Thomas Zimmermann schlug einen langen Ball auf Karle Gaißmaier, dieser schüttelte zwei Verteidiger ab und schob aus 16m eiskalt ein. Ohrenbetäubender Sound, erzeugt von Armin Riegers Partybus, diversen Instrumenten und den Jubelschreien der TSV-Anhänger peitschten die Schwarz-Weißen weiterhin nach vorne.

In der ersten Hälfte gelang aber keiner der beiden Mannschaften mehr ein Treffer.

In der zweiten Hälfte ließ man sich wieder von den Gastgebern in die Defensive drängen, glücklicherweise schlugen diese aber kein Kapital aus ihren Chancen.

Mit Kontern versuchte der TSV sich Platz zu verschaffen aber meist endeten diese im Seitenaus oder an den Verteidigern des SVO.

Die beste Chance zur Entscheidung hatte in der 82. Minute Thomas Kneißle als er sich am Sechzehner den Ball erkämpfte, scheiterte dann aber mit seinem Schuss aus kurzer Distanz am Außennetz.

So brachte man das 1:0 über die Zeit und konnte anschließend die Tabellenführung feiern!

(Aufgrund des verfrühten Redaktionsschlusses ist der Bericht heute leider nicht ganz so ausführlich wie gewohnt..)

SV Oggelsbeuren - TSV Rißtissen 1:7 (1:5)

Tore: 0:1 D.Völk (13.), 1:1 (17.), 1:2 L.Gabel (26.,FE), 1:3 D.Völk (33.), 1:4 K.Roggenstein (38.), 1:5 F.Leuther (41.), 1:6 W.Gabel (80.), 1:7 A.Dautert (85.,FE)

Unsere Reserve zeigte eines ihrer besten Spiele in Oggelsbeuren. Bei Temperaturen um die 30°C spielte man teilweise wunderschönen Fussball. Vor allem der junge Daniel Völk setzte im offensiven Mittelfeld immer wieder Akzente, bereitete 2 Treffer vor und erzielte genau so viele selbst.

Ebenfalls in die Torjägerliste trugen sich Lothar Gabel und Kapitän Alex Dautert mit verwandelten Foulelfmetern, Klaus Roggenstein mit einem schönen Kopfballtreffer, Flo Leuther mit einem satten Schuss und Willi Gabel mit einem schön Herausgespielten Treffer ein.

Vorschau:

Am kommenden Sonntag gilt es nun gegen den SC Nasgenstadt die Spitzenposition zu verteidigen! Bei direkten Vergleich der Verfolger Zwiefalten und Oggelsbeuren darf man auf einen Punktverlust des Zweiten hoffen. Damit hätte man bei eigenem Sieg ein kleines Polster und könnte sich sogar noch einen Fehltritt erlauben.

Unterschätzen darf man die Gäste aber natürlich auf keinen Fall. Bringt man wieder das Engagement und den Einsatzwillen der vergangenen Wochen auf den Platz, bleiben die 3 Punkte aber mit Sicherheit am Fischerwert!

Man darf gespannt sein was sich der neue Fanbeauftragte des TSV, Michael Rathgeb, so alles einfallen lässt um das Publikum zu animieren

Sonntag 20.05.2007:

15:00 Uhr: TSV Rißtissen – SC Nasgenstadt

Der SCN stellt keine Reserve!

Nachbericht aus der Südwest Presse:
  Über mangelnde Arbeit brauchten sich die Kassierer des Top-Spiels der
Kreisliga B in Oggelsbeuren nicht zu beschweren. Unter den Zuschauern
waren auch die Rottenacker Frank Schiek und Staffelleiter Werner Lechner
anzutreffen. Um die stattliche Kulisse zu ermöglichen, setzte der TSV
Rißtissen einen Fanbus ein. Bezeichnend für die gute Saisonleistung des
neuen Tabellenführers ist die starke Defensive mit nur sieben Gegentoren.
Seit nunmehr 602 Minuten ist Simon Spaniel im Tor des TSV ungeschlagen.
Einen Trostpunkt hatte der Spieltag aber auch für die unterlegenen
Oggelsbeurer. Nach der Niederlage der TSG Zwiefalten in Granheim ist ihnen
der Relegationsplatz fast nicht mehr zu nehmen.

Quelle: www.suedwest-aktiv.de


Nachbericht aus der Schwäbischen Zeitung:

Die sportliche Wochen-Rückblende

Mehr als 500 Zuschauer verfolgten am Muttertag das Topspiel der Fußball-Kreisliga B I zwischen Oggelsbeuren und Rißtissen. Eine Kulisse, von der mancher Bezirksligist in Derbys nur träumen kann.
Die Gästefans, eigens mit einem Fanbus angereist, feierten schon während des Spiels ihre Kicker.
Mit "Hier regiert der TSV" oder "Schwarz und weiß, wir steh'n auf Eurer Seite" (Rißtissener Vereinsfarben) wurden auch einige Fangesänge angestimmt.
An Trommeln und "Musik aus der Dose" fehlte es natürlich ebenso nicht.
Die heimischen SV-Fans versuchten stimmgewaltig dagegen zu halten - es blieb beim Versuch.

Geknickte Mienen sah man bei den Verantwortlichen des SV Oggelsbeuren nach der 0:1-Niederlage gegen Rißtissen. Abteilungsleiter Otmar Rief schüttelte fassungslos den Kopf.
"Einmal geschlafen und verloren."
Auch Spielertrainer Michael Barth war der Frust ins Gesicht geschrieben.

Im Vergleich der beiden Spielertrainer gab's keinen deutlichen Punktsieger.
Thomas Zimmermann auf Seiten des TSV musste sich ab Mitte der zweiten Hälfte zurückhalten, da er Gelb/Rot gefährdet war.
Zuvor bereitete er allerdings das goldene Tor von Karl-Josef Gaißmaier vor - wenn auch etwas glücklich.
Michael Barth vom SV Oggelsbeuren zog im Mittelfeld die Fäden und versuchte mit weiten Bällen und Freistößen seinen Topstürmer Birger Krasselt in Szene zu setzen.
Dies gelang allerdings nur bedingt.



Quelle: www.szon.de
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 1 Besucher (8 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier