TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  => 01.Schmiechtal, Schöneburg
  => 02.Mietingen, Stadtpokal
  => 03.Donaurieden, Bussen
  => 04.TSG Ehingen II
  => 05.Schelkl./Alb
  => 06.Zwiefalten
  => 07.Munderkingen
  => 08.Ennahofen
  => 09.Granheim
  => 10.Oggelsbeuren
  => 11.Nasgenstadt
  => 12.Herbertshofen
  => 13.Marchtal
  => 14.Hausen
  => 15.Spielfrei
  => 16.Bussen
  => 17. Ehingen II
  => 18.Reinstetten II
  => 19.Laupheim, Altheim
  => 20.SSG Ulm, Baustetten II
  => 21.Ehingen II
  => 22.Schelklingen/Alb
  => 23. Spielfrei
  => 24. Zwiefalten
  => 25. Munderkingen
  => 26.Ennahofen
  => 27.Granheim
  => 28.Oggelsbeuren
  => 29.Nasgenstadt
  => 30.Herbertshofen
  => 31.Marchtal
  => 32.Hausen
  => 33.Meister Cup
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
09.Granheim

TSV Rißtissen, Abt. Fußball

 

Rückblick:

 

Gelungene Generalprobe

 

SV Granheim - TSV Rißtissen  2:6 (2:3)

Tore: 0:1 S.Föhr (1.), 0:2 C.Föhr (FE,4.), 0:3 S.Föhr (18.), 1:3 (28.), 2:3 (35.), 2:4 K.-J.Gaißmaier (46.), 2:5 C.Föhr (49.), 2:6 Th.Zimmermann (71.)

 

Wer für die Anreise auf die Alb zuviel Zeit benötigte, verpasste so Einiges, denn der TSV legte los wie die Feuerwehr. Schon nach 42 Sekunden war es soweit: Ein langer Ball von Thomas Zimmermann wurde von Libero und Torhüter falsch eingeschätzt. Stephan Föhr machte sich diese Verwirrung zunutze und köpfte ein. Drei Minuten später wurde Karle Gaißmaier im Sechzehner regelkonform von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christoph Föhr sicher. Danach kontrollierte Rißtissen weiterhin das Geschehen und in der 20.Minute schlug Christoph Föhr eine Maßflanke auf den Kopf seines Bruders, welcher mit einem gekonnten Kopfball zum zweiten Mal traf. Nun dachten aber wohl die meisten das Spiel wäre gelaufen und so schlichen sich Leichtsinnsfehler ein, welche die Gastgeber eiskalt zu nutzen wussten. Nach zwei individuellen Fehlern in der Verteidigung stand es urplötzlich nur noch 3:2.

Zum zweiten Durchgang kam der TSV so aus der Kabine wie sie es schon um 15.00 Uhr getan hatten. Es dauerte wieder keine Minute, da legte S.Föhr seinem Sturmkollegen K.Gaißmaier den Ball perfekt in den Lauf und dieser lupfte den Ball sensationell aus gut 28 Metern über den verdutzten Torwart in die Maschen. Damit war die aufkeimende Gegenwehr der Älbler sofort wieder zerschlagen und der TSV konnte sein schnelles Offensiv-Spiel aufziehen. So war es kurze Zeit später wieder Ch.Föhr, der nach einem krassen Torwartfehler die Führung ausbauen konnte.

Bei einem der zahlreichen Angriffe der Schwarz-Weißen konnte Offensiv-Verteidiger Christian Braig nur noch durch ein Foul gestoppt werden und Th.Zimmermann verwandelte souverän zum 6:2.

Damit waren die Gastgeber noch ganz gut bedient und der TSV geht gut gerüstet in die Woche vor dem Kracher-Derby gegen Oggelsbeuren.

 

SV Granheim - TSV Rißtissen  0:4 (0:1)

Tore: Jürgen Hummel (2), Florian Leuther, Christian Mast

 

Die Reserve beherrschte den Gegner nach Belieben jedoch war die Chancenauswertung mangelhaft. Lediglich Flo Leuther schaffte es in Halbzeit 1 nach tollem Pass von Lothar Gabel, der dieses Mal ohne Torerfolg blieb, den Ball im Tor unterzubringen. Im 2. Durchgang konnten dann Christian Mast und zweimal Jürgen Hummel die Führung ausbauen und so marschiert Rißtissen also weiterhin ungeschlagen in Richtung Herbst-Meisterschaft.

 

Vorschau:

 

Am kommenden Wochenende kommt es nun also zum längst erwarteten Derby gegen den Tabellenführer SV Oggelsbeuren. Die Rivalität mit dem SVO erreichte im letzten Jahr durch unfaire Aktionen von Oggelsbeurer Seite im Kampf um den Relegationsplatz ein neues Maß. Die Spieler des TSV brennen auf dieses Spiel und hoffentlich werden auch unsere Anhänger voll und ganz hinter unserer Mannschaft stehen und Sie lauthals anfeuern.
Sollte man 3 Punkte einfahren, könnte man den Abstand zur Spitze auf einen Punkt reduzieren. Ansporn gibt es also genug für die Jungs vom TSV!

 

Sonntag 22.10.2006:

13:15 Uhr: TSV Rißtissen – SV Oggelsbeuren (Reserven)

15:00 Uhr: TSV Rißtissen - SV Oggelsbeuren

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 1 Besucher (11 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier