TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  => 01. Stadtpokal 2013
  => 02. SF Kirchen II
  => 03. SV Granheim
  => 04. Bezirkspokal
  => 05. SSV Ehingen-Süd II
  => 06. FC Schmiechtal II
  => 07. TSG Rottenacker II
  => 08. SC Lauterach
  => 09. FC Marchtal
  => 10. Oberdischingen
  => 11. SV Herbertshofen
  => 12. TSV Allmendingen II
  => 13. BSV Ennahofen
  => 14. SV Ringingen
  => 15. SF Kirchen II
  => 16. SG Dettingen
  => 17. SSV Ehingen-Süd II
  => 18. FC Schmiechtal II
  => 19. TSG Rottenacker II
  => 20. SC Lauterach
  => 21. SV Granheim
  => 22. FC Marchtal
  => 23. SG Dettingen
  => 24. SV Oberdischingen
  => 25. KSC Ehingen
  => 25. SV Herbertshofen
  => 26. BSV Ennahofen
  => 27. SV Ringingen
  => 28. KSC Ehingen
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
16. SG Dettingen

TSV Rißtissen – SG Dettingen 1:2 (0:1)

Tor: 0:1 (44.), 0:2 (67.), 1:2 Andreas Gaißmaier (76.)

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Jochen Pflug (90.+1)

 

Der Auftakt ins Jahr 2014 verlief für die Mannschaft des TSV Rißtissen nicht nach Wunsch, und so musste sich das Team des neuen Trainers Markus Schmid am heimischen Fischerwert der SG Dettingen mit 1:2 geschlagen geben.

 

Zunächst kam der TSV etwas besser in die Partie und zeigte auch die ein oder andere gefällige Kombination, schaffte es allerdings nicht, den finalen Pass anzubringen und kam demzufolge zu keinen zwingenden Einschussmöglichkeiten. Mitte der ersten Hälfte ergab sich für Daniel Völk dann doch mal die Chance und dieser fackelte nicht lange, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei (25.). Im weiteren Verlauf der Begegnung kam die SGD dann besser ins Spiel, dem TSV gelang es  aber seinerseits vorerst auch ganz gut, die Angriffsbemühungen des Gegners zu unterbinden. Nachdem sich der TSV nach zwei Kopfballmöglichkeiten nach Eckbällen des Gegners noch unbeschadet hielt (39.), musste man das 0:1 zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kurz vor dem Pausenpfiff hinnehmen (44.). Ein tolles Zuspiel aus dem Mittelfeld nutzten die Gäste zu einem überfallartigen Angriff, indem der angespielte Gegenspieler den Ball von der Grundlinie nach innen flankte, wo ein SGD-Spieler den Ball aus vollem Lauf ins Tor köpfte.

 

Auch in der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel wie vor der Pause, bei dem es kaum nennenswerte Chancen zu verzeichnen gab. Eine dieser wenigen Möglichkeiten konnten die Gäste im Anschluss an einen Eckball allerdings nutzen, als man einen Gegenspieler am kurzen Pfosten nicht am Eckball hindern konnte und dieser zum 0:2 einköpfte (67.). Geschlagen gab sich der TSV aber noch lange nicht und kam keine zehn Minuten später zum Anschlusstreffer: Ein Anspiel von Trainer Markus Schmid fand den Weg zu Daniel Völk, der im 16er den Überblick behielt und auf den besser postierten Andreas Gaißmaier spielte, dessen Schuss den Weg ins Tor fand und so neue Hoffnung beim TSV aufkommen ließ (76.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später verschätzte sich ein SGD-Verteidiger bei einer Flanke von Andreas Gaißmaier, sodass ihm der Ball im 16er an den Arm flog. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm, was vehemente Proteste der TSV-Spieler und -Anhänger, die einen Strafstoß forderten, zur Folge hatte. In den letzten Minuten war der TSV zwar sichtlich bemüht, noch zum Ausgleich zu kommen, konnte sich aber nicht mehr entscheidend bis vor das gegnerische Tor spielen. Zu allem Überfluss verlor man in der Nachspielzeit noch Jochen Pflug nach einem Foulspiel in der gegnerischen Hälfte durch eine Gelb-Rote Karte (90.+1).

 

TSV Rißtissen – SG Dettingen (Res.) 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 (15.), 1:1 Jörg Spaniel (32.), 1:2 (70.), 2:2 Simon Bartkowiak (89.)

 

Die Reserve kam im ersten Spiel des neuen Jahres trotz zweimaligen Rückstandes zu einem 2:2-Unentschieden und konnte sich somit wenigstens einen Punkt erspielen. Nach einer knappen halben Stunde musste die TSV-Reserve das erste Tor des Spiels hinnehmen, nachdem der Ball nicht konsequent geklärt werden konnte. Ohne sich davon beeindrucken zu lassen, kam die  Heimmannschaft nur kurze Zeit später nach toller Kombination durch Jörg Spaniel zum 1:1-Ausgleich (32.). Mitte der zweiten Hälfte gingen die Gäste erneut in Führung (70.), bevor Simon Bartkowiak kurz vor Ende die tolle Moral seines Teams durch das Tor zum 2:2-Endstand belohnte (89.).

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 19 Besucher (72 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier