TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  => 01. Stadtpokal 2013
  => 02. SF Kirchen II
  => 03. SV Granheim
  => 04. Bezirkspokal
  => 05. SSV Ehingen-Süd II
  => 06. FC Schmiechtal II
  => 07. TSG Rottenacker II
  => 08. SC Lauterach
  => 09. FC Marchtal
  => 10. Oberdischingen
  => 11. SV Herbertshofen
  => 12. TSV Allmendingen II
  => 13. BSV Ennahofen
  => 14. SV Ringingen
  => 15. SF Kirchen II
  => 16. SG Dettingen
  => 17. SSV Ehingen-Süd II
  => 18. FC Schmiechtal II
  => 19. TSG Rottenacker II
  => 20. SC Lauterach
  => 21. SV Granheim
  => 22. FC Marchtal
  => 23. SG Dettingen
  => 24. SV Oberdischingen
  => 25. KSC Ehingen
  => 25. SV Herbertshofen
  => 26. BSV Ennahofen
  => 27. SV Ringingen
  => 28. KSC Ehingen
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
25. KSC Ehingen

TSV Rißtissen – KSC Ehingen 16:0 (6:0)

Tore: 1:0, 3:0, 8:0 Jochen Pflug (8., 19., 60.), 2:0 Joachim Thomas (16.), 4:0, 5:0 Felix Rieber (35., 38.), 6:0 Markus Schmid (45.), 7:0, 12:0 Christoph Braig (52., 73.), 9:0, 11:0, 14:0, 15:0 Daniel Völk (63., 67., 81., 83.), 10:0, 13:0 Johannes Körner (65., 78.), 16:0 Martin Völk (89.)

 

Angesichts der Tatsache, dass der Gegner nur neun Mann stellen konnte, ist der Entscheidung des KSC Ehingen trotzdem zum Nachholspiel gegen den TSV Rißtissen anzutreten, Respekt zu zollen. Diese Schwächung der Gäste schlug sich letztendlich deutlich auf das Ergebnis nieder, der TSV fegte den KSC mit 16:0 vom Platz und tat dabei auch etwas für seine Mannschaftskasse.

 

Nachdem zuvor schon gute Chancen vergeben wurden, sorgte Jochen Pflug in der 8. Minute mit einem Linksschuss ins lange Eck für das erste Tor des Spiels. Das 2:0 erzielte Joachim Thomas, indem er einen Abpraller aus kurzer Distanz verwertete (16.). Durch ein Kopfballtor nach einem Eckball erhöhte Jochen Pflug auf 3:0 (19.). In der Folgezeit ließ der TSV dann einige gute Chancen aus, sodass es bis zur 35. Minute dauerte, ehe Felix Rieber das Ergebnis auf 4:0 schraubte. Nur drei Zeigerumdrehungen später trug sich Felix Rieber erneut in die Torschützenliste ein (38.). Den Schlusspunkt in der ersten Hälfte setzte unser Trainer Markus Schmid persönlich, als er einen zunächst abgewehrten Schuss zum 6:0 abstaubte (45.).

 

Im zweiten Durchgang fielen die weiteren Treffer wie am Fließband. Das 7:0 erzielte Christoph Braig (52.), bevor Jochen Pflug mit seinem dritten Tor die Führung weiter ausbaute (60.). Nachdem er der Verzweiflung schon nahe war, traf in der 63. Spielminute unser Stürmer Daniel Völk und hatte damit gleichzeitig einen Bann gebrochen. Zuerst erhöhte Johannes Körner auf 10:0 (65.), danach war gleich nochmal Daniel Völk erfolgreich (67.). Das Dutzend voll machte dann Christoph Braig (73.). Ein weiterer Treffer von Johannes Körner sorgte für das 13:0 (78.). Mit seinen Toren Nummer drei (81.) und vier (83.) erhöhte Daniel Völk auf 15:0. Für den Schlusspunkt sorgte Martin Völk, der mit einem sehenswerten Schuss vom 16er-Eck, der noch abgefälscht wurde zum 16:0-Endstand traf (89.).

 

Für die nächsten Begegnungen wird es nun wichtig sein, sich wieder auf stärkere Gegner einzustellen und die Herausforderungen mit aller Überzeugung anzugehen, nachdem man gegen den KSC nicht wirklich gefordert war.

 

TSV Rißtissen – BSV Ennahofen (Res.) 2:1 (0:0)

Tor: 0:1 (49.), 1:1 Jörg Spaniel (55.), 2:1 Martin Völk (72.)

 

Auch für die Reserve gab es nach 90 Minuten beim Nachholspiel gegen den BSV Ennahofen durch einen 2:1-Sieg drei Punkte zu bejubeln. Obwohl man die Partie weitestgehend im Griff hatte, konnte man die Überlegenheit im ersten Durchgang nicht in Tore ummünzen und geriet kurz nach der Pause sogar in Rückstand (49.). Danach zeigte die Mannschaft aber Moral und erzielte zunächst durch Jörg Spaniel den Ausgleich (55.). Der entscheidende Treffer zum 2:1 gelang schließlich Martin Völk (72.). Diese Führung ließ sich der TSV nicht mehr nehmen und brachte den Sieg über die Runden.

 

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 23 Besucher (176 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier