TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  => 01. Pflummern-Friedingen
  => 02. Altheim & Ennahofen
  => 03. Dürmentingen & Ringingen
  => 04. Bussen & Ehingen II
  => 05. Griesingen & Niederhofen
  => 06. Ertingen & Herbertshofen
  => 07. Allmendingen & Dettingen
  => 08. Riedlingen & KSC Ehingen
  => 09. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 10. Oberdischingen.
  => 11. Daugendorf & Türkgücü Ehingen
  => 12. Schelklingen-Hausen & Donaurieden
  => 13. Emerkingen & Granheim
  => 14. Betzenweiler & Ersingen
  => 15. Öpfingen & Ennahofen
  => 16. Altheim & Ehingen II
  => 17. Dürmentingen & Ringingen
  => 18. Bussen & Schmiechtal
  => 19. Pflummern-Friedingen
  => 20. Griesingen & Niederhofen
  => 22. Allmendingen & Dettingen
  => 23. Riedlingen & KSC
  => 24. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 25. Oberdischingen
  => 26. Daugendorf & Schmiechtal
  => 27. Hausen & Türkgücü Ehingen
  => 28. Emerkingen & Donaurieden
  => 29. Betzenweiler & Granheim
  => 30. Öpfingen & Ersingen
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
05. Griesingen & Niederhofen

SG Griesingen - TSV Rißtissen 6:1 (4:0)

Tore: 1:0 (16.), 2:0 (20.), 3:0 (25.), 4:0 (42.), 5:0 (46.), 6:0 (70.) 6:1 Malwin Hermann (80.)

 

Eine herbe Schlappe musste die erste Mannschaft des TSV im Derby bei der SG Griesingen hinnehmen. Die Gastgeber nutzten die Fehler der jungen TSV-Mannschaft gnadenlos aus und hatten die Partie bereits zur Halbzeit entschieden.

 

Die ersten erwähnenswerten Aktionen der Partie waren aufseiten des TSV zu verzeichnen. Peter Gall setzte sich zwei Mal über rechts außen durch und legte den Ball schön nach innen, man verpasste in der Mitte den Abschluss jeweils nur knapp (8.,11.). Kurz danach begann das Unheil für den TSV, ein SGG Angreifer wurde im Strafraum nicht energisch angegriffen und konnte mühelos zur Führung für die Gastgeber abschließen (16.). Im weiteren Verlauf ließ man den Gastgebern zu viel Platz und war teilweise komplett unsortiert, nur wenige Minuten später wurde dies bestraft. Nach einem Pass in die Schnittstelle der TSV-Abwehr lies ein SGG-Stürmer TSV-Torwart Marcel Gnann keine Abwehrchance und erhöhte auf 2:0 (20.). Kurz danach der nächste Nackenschlag, im Anschluss an einen Eckball erzielte die SGG per Sonntagsschuss aus gut 20 Metern in den Torwinkel das 3:0 (25.). Der TSV musste diese drei Gegentore innerhalb von 10 Minuten erst einmal verdauen. Man gab sich aber noch nicht auf und versuchte weiter dagegen zu halten. Jochen Pflug hatte nach einem Eckball eine Möglichkeit per Kopf, die Gastgeber konnten aber klären (35.). Wenige Minuten vor der Halbzeit gelang der SGG die endgültige Entscheidung der Partie. Ein SGG-Spieler konnte ungehindert den Ball im TSV-Strafraum von der Grundlinie nach innen legen, wo ein SGG-Stürmer aus kurzer Distanz nur noch zum 4:0 für die Hausherren einschieben musste (42.).

 

Wer auf Seiten des TSV in der zweiten Halbzeit nochmals auf ein Aufbäumen gehofft hatte wurde bitter enttäuscht. Es war noch keine Minute im zweiten Durchgang absolviert so konnte ein SGG-Angreifer freistehend nach einem Freistoß zum 5:0 für die SGG einköpfen (46.). Danach verflachte die Partie, die Gastgeber schalteten einen Gang zurück, der TSV konnte davon allerdings kaum profitieren. Man konnte wenig gelungene Offensivaktionen verzeichnen, und falls doch war der Abschluss meist harmlos. Nach einem unnötigen Ballverlust in der Griesinger Hälfte musste man nach einem schnellen Angriff der Hausherren noch das 6:0 hinnehmen (70.). Zehn Minuten vor dem Ende konnte Malwin Hermann mit einem sehenswerten Schuss noch den Ehrentreffer für den TSV erzielen (80.). Felix Scholze hatte kurz danach noch die Möglichkeit einen weiteren Treffer zu erzielen, sein Schuss ging aber knapp über die Querlatte (83.). Am Ende blieb es bei einer bitteren aber verdienten 1:6 Pleite. Nun gilt es die Köpfe frei zu bekommen und in den nächsten Spielen wieder an die bereits gezeigten guten Leistungen anzuknüpfen.

 

SV Niederhofen - TSV Rißtissen II 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 David Schmucker (44.), 0:2 Manuel Rötzer (90.)

Bes.Vork.: Gelb-Rot Benjamin Wösner (88.)

 

Die zweite Mannschaft des TSV machte es auf dem Hochsträß deutlich besser und sicherte sich nach einer disziplinierten Leistung beim SV Niederhofen nicht unverdient den ersten Saisonsieg.

 

Nach einer relativ ausgeglichenen Anfangsphase übernahm der TSV im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit mehr und mehr das Kommando und war dem Gastgeber spielerisch überlegen. Kurz vor dem Pausenpfiff war sich die SVN-Defensive nach einem langen Ball von Thomas Peter uneinig und David Schmucker nutzte dies clever aus und konnte den Ball zur TSV-Führung im Tor unterbringen (44.).

 

In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber auf und man musste in den ersten fünfzehn bis zwanzig Minuten eine Drangphase überstehen. Hier hatte man in Torwart Christian Kröner einen sicheren Rückhalt. Danach war die Begegnung wieder weitgehend ausgeglichen und man ließ in der Defensive nicht mehr viel zu. Kurz vor dem Ende handelte sich Benjamin Wösner eine unnötige Gelb-Rote Karte ein (88.). Wenig später gelang dann die Entscheidung zu Gunsten des TSV. Karl-Josef Gaißmaier spielte einen Diagonalball auf Manuel Rötzer, welcher mit einem wunderschönen Schuss ins Lange Eck das viel umjubelte 2:0 für den TSV erzielen konnte (90.).

 

SV Niederhofen - TSV Rißtissen (Reserven) 3:6 (1:2)
Tore: 0:1, 0:2 Karl-Josef Gaißmaier (18.,28.) 1:2 (37.), 2:2 (60.), 2:3 Benjamin Müller (65.), 3:3 (68.), 3:4 Karl-Josef Gaißmaier (80.), 3:5 Benjamin Müller (85.), 3:6 Karl-Josef Gaißmaier (88.)

 

Auch die Reserve des TSV war beim SV Niederhofen erfolgreich. Im Spiel neun gegen neun musste man zum ersten Mal auf dem ungewohnten „Kompaktspielfeld“ antreten. Man ging durch zwei Treffer von Karl-Josef Gaißmaier mit 2:0 in Führung musste aber zu Beginn der zweiten Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Auch die erneute Führung durch Benjamin Müller konnten die Gastgeber noch ausgleichen. Zum Ende des Spiels konnte man aber durch zwei weitere Tore von Karl-Josef Gaißmaier und Benjamin Müller noch einen deutlichen und verdienten 6:3 Sieg verbuchen.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 23 Besucher (180 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier