TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  => 01. Pflummern-Friedingen
  => 02. Altheim & Ennahofen
  => 03. Dürmentingen & Ringingen
  => 04. Bussen & Ehingen II
  => 05. Griesingen & Niederhofen
  => 06. Ertingen & Herbertshofen
  => 07. Allmendingen & Dettingen
  => 08. Riedlingen & KSC Ehingen
  => 09. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 10. Oberdischingen.
  => 11. Daugendorf & Türkgücü Ehingen
  => 12. Schelklingen-Hausen & Donaurieden
  => 13. Emerkingen & Granheim
  => 14. Betzenweiler & Ersingen
  => 15. Öpfingen & Ennahofen
  => 16. Altheim & Ehingen II
  => 17. Dürmentingen & Ringingen
  => 18. Bussen & Schmiechtal
  => 19. Pflummern-Friedingen
  => 20. Griesingen & Niederhofen
  => 22. Allmendingen & Dettingen
  => 23. Riedlingen & KSC
  => 24. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 25. Oberdischingen
  => 26. Daugendorf & Schmiechtal
  => 27. Hausen & Türkgücü Ehingen
  => 28. Emerkingen & Donaurieden
  => 29. Betzenweiler & Granheim
  => 30. Öpfingen & Ersingen
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
11. Daugendorf & Türkgücü Ehingen

TSV Rißtissen – SV Daugendorf 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 (21.), 1:1 Markus Schmid (45.), 2:1 Markus Schmid (54.)

 

Im Heimspiel gegen den Bezirksligaabsteiger SV Daugendorf gelang der Mannschaft des TSV nach einer guten Leistung endlich der langersehnte erste Heimsieg der Saison. Aufgrund des Spielverlaufs kann man von einem verdienten Erfolg sprechen.

 

Man war vom Anpfiff an sofort im Spiel und hatte gleich eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen als Markus Schmid im Strafraum zum Abschluss kam, der Ball sprang aber von der Unterkante der Latte zurück ins Feld (2.). Einen Schuss von Johannes Körner konnte der Gästetorwart gerade noch zum Eckball klären (10.). Im Anschluss an diesen Eckball kam Jochen Pflug zum Kopfball, der SVD Schlussmann war jedoch erneut zur Stelle (11.). Nur kurz danach hatten die Gäste nochmals Glück als ein gut getretener Freistoß von Felix Scholze an die Querlatte knallte (13.). Quasi wie aus heiterem Himmel gingen die Gäste dann in Führung. Ein Daugendorfer Angreifer nutzte ein Missverständnis in der TSV-Defensive clever aus und hatte keine Mühe den Ball zum 0:1 aus TSV Sicht im Tor unterzubringen (21.). Wie schon zuletzt beim Auswärtsspiel in Oberdischingen ließ man sich aber durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter nach vorne. Als Markus Schmid vom SVD Torwart unmittelbar vor der Strafraumgrenze durch ein Foul gestoppt wurde, hatten die Gäste Glück dass der Unparteiische nur die gelbe Karte zückte. Der folgende Freistoß von Hannes Gebhard ging knapp über das Tor (39.). Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt quasi mit dem Pausenpfiff gelang dem TSV dann der Ausgleich. Peter Gall steckte den Ball von an der Strafraumgrenze schön durch auf Markus Schmid welcher zum 1:1 einschieben konnte (45.).

 

Auch im zweiten Durchgang merkte man der Mannschaft an, dass sie endlich den ersten Heimsieg einfahren wollte. Die erste Möglichkeit hatte Peter Gall per Kopf nach einem Freistoß von Florian Beck, der Ball ging aber am Tor vorbei (46.). Nach einem Eckball setzte Markus Schmid einen Kopfball knapp über das SVD-Gehäuse (53.). Nur kurz später gelang der viel umjubelte Führungstreffer, Peter Gall setzte sich über die rechte Außenbahn durch und spielte den Ball nach innen wo erneut Markus Schmid aus kurzer Distanz das 2:1 erzielen konnte (54.). Als die Gäste danach im TSV Strafraum auftauchten, konnten sie den Ball auch im TSV-Tor unterbringen, der Schiedsrichter entschied aber sofort auf Abseits (58.). Im weiteren Verlauf versäumte man es die Führung auszubauen. Die beste Möglichkeit dazu hatte Jochen Pflug, als er über links außen in den SVD-Strafraum stürmte, sein Abschluss ging aber weit am Tor vorbei (75.). So musste man bis zum Schlusspfiff noch die eine oder andere gefährliche Situation überstehen, insgesamt blieben die Gäste aber im Angriff zu harmlos und man konnte sich nach dem Schlusspfiff über einen knappen aber insgesamt verdienten Heimsieg freuen.

 

TSV Rißtissen II – TSV Türkgücü Ehingen 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 (29.), 0:2 (37.), 0:3 (81.), 0:4 (87.)

 

Die zweite Mannschaft des TSV konnte in ihrem Heimspiel gegen den letztjährigen A-Ligisten Türkgücü Ehingen nicht an die schon gezeigten guten Leistung vorangegangener Spiel anknüpfen und musste eine verdiente Heimniederlage hinnehmen.

 

Zu Beginn konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Nach einer knappen halben Stunde konnten die Gäste dann in Führung gehen (29.). Nur wenig später konnten sie die Führung noch ausbauen (37.). Kurz danach hatte David Schmucker nach einer Unsicherheit des Gästetorwarts eine gute Möglichkeit, sein Schuss wurde aber von einem Verteidiger auf der Torlinie geklärt (38.).

 

In der zweiten Halbzeit sah man ein ähnliches Bild wie in Durchgang Eins. Man fand offensiv kaum statt und hatte in der Defensive immer wieder gefährliche Situationen zu überstehen. So musste man in der Schlussphase der Begegnung noch zwei Gegentreffer zum 0:4 Endstand hinnehmen.

 

TSV Rißtissen – TSV Türkgücü Ehingen (Reserven) 2:3 (1:2)

Tore: 0:1 (4. HE), 1:1 Simon Bartkowiak (10.), 1:2 (30.), 2:2 Simon Bartkowiak (58.), 2:3 (73.)

 

Auch die Reserve des TSV musste gegen Türkgücü Ehingen eine Niederlage einstecken. Diese ist aber sehr ärgerlich da man genügend Möglichkeiten hatte den Ausgang der Partie anders zu Gestalten. Nur kurz nach Anpfiff geriet man durch einen Handelfmeter in Rückstand, diesen konnte Simon Bartkowiak nur wenig später ausgleichen. Durch ein Missverständnis in der Hintermannschaft geriet man noch vor der Pause erneut in Rückstand. Auch diesen konnte Simon Bartkowiak ausgleichen. Eine Viertelstunde vor Schluss brachte man die Gäste durch ein Eigentor selbst in Führung. In der Schlussphase hatte man dann teils gute Chancen zumindest einen Punkt zu sichern, konnte aber keine davon nutzen.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 19 Besucher (74 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier