TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  => 01. Pflummern-Friedingen
  => 02. Altheim & Ennahofen
  => 03. Dürmentingen & Ringingen
  => 04. Bussen & Ehingen II
  => 05. Griesingen & Niederhofen
  => 06. Ertingen & Herbertshofen
  => 07. Allmendingen & Dettingen
  => 08. Riedlingen & KSC Ehingen
  => 09. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 10. Oberdischingen.
  => 11. Daugendorf & Türkgücü Ehingen
  => 12. Schelklingen-Hausen & Donaurieden
  => 13. Emerkingen & Granheim
  => 14. Betzenweiler & Ersingen
  => 15. Öpfingen & Ennahofen
  => 16. Altheim & Ehingen II
  => 17. Dürmentingen & Ringingen
  => 18. Bussen & Schmiechtal
  => 19. Pflummern-Friedingen
  => 20. Griesingen & Niederhofen
  => 22. Allmendingen & Dettingen
  => 23. Riedlingen & KSC
  => 24. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 25. Oberdischingen
  => 26. Daugendorf & Schmiechtal
  => 27. Hausen & Türkgücü Ehingen
  => 28. Emerkingen & Donaurieden
  => 29. Betzenweiler & Granheim
  => 30. Öpfingen & Ersingen
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
25. Oberdischingen

TSV Rißtissen – SV Oberdischingen 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Martin Kaufmann (10.), 1:1 (31.), 1:2 (86.)

 

Im Frühschoppen-Heimspiel am Vatertag musste die erste Mannschaft des TSV eine sehr unglückliche Heimniederlage einstecken. Das Spiel vor einer imposanten Zuschauerkulisse kann als Spiegelbild der bisherigen Saison betrachtet werden. So war man dem Tabellenführer mindestens ebenbürtig, konnte aber am Ende wieder einmal nichts Zählbares vorweisen.

 

Das Spiel nahm gleich zu Beginn Fahrt auf, man zeigte keinen großen Respekt vor dem Tabellenführer. Bereits früh im Spiel konnte man in Führung gehen. Felix Scholze eroberte sich auf der linken Außenbahn den Ball und spielte weiter zu Daniel Völk, der den mitgelaufenen Martin Kaufmann mustergültig bediente, welcher zum 1:0 für den TSV einschieben konnte (10.). Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenig gefährlichen Szenen. Der SVO wurde zum ersten Mal nach einem Schuss aus circa 16 Metern gefährlich, TSV-Torwart Daniel Seefelder war hier aber zur Stelle (20.). Nach einer halben Stunde konnten die Gäste dann ausgleichen. Eine Flanke von der linken Seite legte ein SVO Angreifer am langen Pfosten per Kopf wieder in die Mitte wo ein Mitspieler parat stand und den Ball zum 1:1 im Tor unterbrachte (31.). Nur kurz danach hatte man eine gute Möglichkeit erneut in Führung zu gehen. Florian Beck spielte den Ball schon nach außen auf Stefan Beck welcher im Strafraum Maxi Föhr suchte und fand. Der Abschluss ging aber knapp am Tor vorbei (36.). Somit ging es mit einem 1:1 unentschieden in die Pause.

 

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit geschah zunächst wenig. Ab der 60. Minute begann dann die stärkste Phase des TSV. Zunächst schoss Hannes Gebhard den Ball nach Vorarbeit von Maxi Föhr knapp am SVO Gehäuse vorbei (62.). Wenig später hatte Martin Kaufmann eine gute Möglichkeit, der SVO-Torwart konnte seinen Schuss aber noch abblocken (66.). Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Maxi Föhr der nach Vorlage vom eingewechselten Markus Schmid alleine unterwegs in Richtung SVO Tor war. Er zögerte aber im entscheidenden Moment und der Gäste Torwart konnte noch klären (68.). Als man sich am Fischerwert schon mit einer Punkteteilung anfreunden wollte gelang den Gästen doch noch der glückliche Siegtreffer. Ein Freistoß von der linken Seite konnte in der Mitte von der TSV-Defensive nicht geklärt werden und ein SVO Angreifer stand am langen Pfosten goldrichtig und konnte das 1:2 erzielen (86.). Darauf konnte man nicht mehr antworten. Nach dem Schlusspfiff des souverän leitenden Regionalliga Schiedsrichters Manuel Bergmann aus Erbach war man im Lager des TSV bitter enttäuscht. So hätte man aufgrund der gezeigten Leistung mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 23 Besucher (169 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier