TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  => 01. Pflummern-Friedingen
  => 02. Altheim & Ennahofen
  => 03. Dürmentingen & Ringingen
  => 04. Bussen & Ehingen II
  => 05. Griesingen & Niederhofen
  => 06. Ertingen & Herbertshofen
  => 07. Allmendingen & Dettingen
  => 08. Riedlingen & KSC Ehingen
  => 09. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 10. Oberdischingen.
  => 11. Daugendorf & Türkgücü Ehingen
  => 12. Schelklingen-Hausen & Donaurieden
  => 13. Emerkingen & Granheim
  => 14. Betzenweiler & Ersingen
  => 15. Öpfingen & Ennahofen
  => 16. Altheim & Ehingen II
  => 17. Dürmentingen & Ringingen
  => 18. Bussen & Schmiechtal
  => 19. Pflummern-Friedingen
  => 20. Griesingen & Niederhofen
  => 22. Allmendingen & Dettingen
  => 23. Riedlingen & KSC
  => 24. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 25. Oberdischingen
  => 26. Daugendorf & Schmiechtal
  => 27. Hausen & Türkgücü Ehingen
  => 28. Emerkingen & Donaurieden
  => 29. Betzenweiler & Granheim
  => 30. Öpfingen & Ersingen
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
23. Riedlingen & KSC

TSV Riedlingen – TSV Rißtissen 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 (13.), 2:0 (40.), 3:0 (48.), 4:0 (51.), 5:0 (71.)

 

Vom Auswärtsspiel in Riedlingen kehrte die erste Mannschafte des TSV ohne Punkte zurück nach Hause. Man musste nach einer über weite Strecken schwachen Leistung eine bittere aber hochverdiente 0:5 Niederlage einstecken.

 

Die Gastgeber begannen die Partie Druckvoll und man war von Beginn an in der Defensive gefordert. Im Anschluss an einen Eckball reagierte ein Angreifer der Gastgeber am schnellsten und verwandelte den Abpraller zum 0:1 aus TSV-Sicht (13.). Im weiteren Verlauf versuchte man besser ins Spiel zu kommen, dies gelang aber kaum. Man machte sich durch zu viele leichte Ballverluste das Leben unnötig schwer. Die einzig nennenswerte Offensivaktion hatte Malwin Hermann per Kopf nach einem Freistoß von Hannes Gebhard, der Ball ging aber am Tor vorbei (28.). Kurz vor der Pause musste man den zweiten Gegentreffer hinnehmen, einem Fehlpass im Aufbauspiel nutzten die Gastgeber aus und bauten mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel die Führung aus (40.). Kurz vor der Halbzeitpause verhinderte TSV-Schlussmann Daniel Seefelder mit zwei guten Paraden einen noch höheren Rückstand (45.).

 

Wer sich im Lager des TSV erhofft hatte, das die zweite Halbzeit anders verlaufen sollte sah sich bald getäuscht. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff musste man nach einer schnellen Kombination der Gastgeber das 0:3 hinnehmen (48.). Doch damit nicht genug, nach einem Diagonalball setzte sich ein Riedlinger Angreifer im Alleingang gegen die TSV-Abwehr durch und erzielte mit dem 4:0 für die Gastgeber die endgültige Entscheidung (51.). Nun verflachte die Partie etwas, die Mannschaft des TSV war bedient und Riedlingen schaltete einen Gang zurück. Die Gastgeber blieben dabei die deutlich gefährlichere Mannschaft und konnten schließlich einen Angriff zum 0:5 aus TSV-Sicht abschließen (71.). Auch in der zweiten Halbzeit kam man nur einmal gefährlich vor das Tor der Gastgeber, ein schöner Volleyschuss von Johannes Körner ging knapp am Torwinkel vorbei (75.). Danach geschah nichts mehr Erwähnenswertes und man war froh als der gut leitende Schiedsrichter Marzell Heilig aus Langenargen schließlich den erlösenden Schlusspfiff ertönen lies.

 

KSC Ehingen - TSV Rißtissen II 2:2 (1:2)

Tore: 0:1 David Schmucker (4.), 1:1 (13.) ,1:2 David Schmucker (16.), 2:2 (54. FE)

 

Die zweite Mannschaft des TSV musste sich im Auswärtsspiel auf Kunstrasen beim KSC Ehingen nach einer umkämpften Begegnung mit einem 2:2 unentschieden zufrieden geben. Aufgrund des Spielverlaufs etwas ärgerlich, so wäre an diesem Tag mehr drin gewesen.

 

Das Spiel gegen einen im Vergleich zur Vorrunde stark verbesserten KSC Ehingen begann optimal für den TSV, bereits nach wenigen Minuten konnte man in Führung gehen. David Schmucker lies nach Zuspiel von Johannes Hehnle einen KSC Verteidiger alt aussehen und schob überlegt ein zum 1:0 aus TSV-Sicht (4.) Allerdings nutzten die Gastgeber nur wenig später eine Unachtsamkeit des TSV aus und konnten den 1:1 Ausgleich erzielen (13.). Dadurch ließ sich die Mannschaft des TSV jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Nach schöner Vorarbeit von Marcel Bogovic tauchte erneut David Schmucker vor dem KSC Tor auf und erzielte die erneute Führung für den TSV (16.). Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torraumszenen, so ging es mit der knappen TSV-Führung in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit sah man ein zerfahrenes Spiel. Nach einer unübersichtlichen Situation im TSV-Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Punkt, die Gastgeber verwandelten den Strafstoß sicher zum 2:2 Ausgleich (54.). Nun schlichen sich auf Seiten der Gastgeber viele kleine Nickligkeiten in die Partie ein, der Schiedsrichter hinterließ dabei nicht immer einen glücklichen Eindruck. Nach einem schönen Pass von Jörg Spaniel prüfte Martin Rieber den KSC-Torwart, dieser konnte aber parieren (67.). Kurz danach dann Aufregung, David Schmucker passte den Ball sehenswert mit der Hacke durch die Schnittstelle der KSC-Abwehr zu Jörg Spaniel welcher die vermeintliche Führung für den TSV erzielte. Zur Verwunderung und zum Entsetzen der TSV-Spieler und Zuschauer verweigerte der Unparteiische aus unerfindlichen Gründen dem Treffer die Anerkennung (72.). Nach einem Fehlpass im Spielaufbau konterten die Gäste schnell, Marcel Gnann im TSV-Tor verhinderte mit einer starken Parade die Führung der Gastgeber (77.). In der Schlussviertelstunde hatte man nochmals ein Übergewicht konnte aber keine zwingenden Aktionen mehr erzeugen. So blieb es am Ende beim Aufgrund des Spielverlaufs etwas enttäuschenden 2:2 unentschieden.

 

KSC Ehingen – TSV Rißtissen (Reserven) 0:3 gewertet

 

Der KSC Ehingen hat das Reservespiel aufgrund Spielermangels abgesagt.

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 21 Besucher (105 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier