TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  => 01. Pflummern-Friedingen
  => 02. Altheim & Ennahofen
  => 03. Dürmentingen & Ringingen
  => 04. Bussen & Ehingen II
  => 05. Griesingen & Niederhofen
  => 06. Ertingen & Herbertshofen
  => 07. Allmendingen & Dettingen
  => 08. Riedlingen & KSC Ehingen
  => 09. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 10. Oberdischingen.
  => 11. Daugendorf & Türkgücü Ehingen
  => 12. Schelklingen-Hausen & Donaurieden
  => 13. Emerkingen & Granheim
  => 14. Betzenweiler & Ersingen
  => 15. Öpfingen & Ennahofen
  => 16. Altheim & Ehingen II
  => 17. Dürmentingen & Ringingen
  => 18. Bussen & Schmiechtal
  => 19. Pflummern-Friedingen
  => 20. Griesingen & Niederhofen
  => 22. Allmendingen & Dettingen
  => 23. Riedlingen & KSC
  => 24. Schelklingen-Alb & Ehingen-Süd II
  => 25. Oberdischingen
  => 26. Daugendorf & Schmiechtal
  => 27. Hausen & Türkgücü Ehingen
  => 28. Emerkingen & Donaurieden
  => 29. Betzenweiler & Granheim
  => 30. Öpfingen & Ersingen
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
06. Ertingen & Herbertshofen

TSV Rißtissen – SGM Ertingen/Binzwangen 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Maximilian Föhr (53.), 1:1 (88.)

 

Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Ertingen/Binzwangen der bisher ohne Punktverlust durch die Saison marschierte sicherte sich die Mannschaft von Markus Schmid durch eine engagierte Leistung nach einem 1:1 unentschieden einen verdienten Punkt. Mit etwas mehr Glück wäre auch ein Sieg drin gewesen.

 

Nach dem Derbydebakel der Vorwoche begann man das Spiel zurückhaltend und versuchte aus einer sicheren Defensive heraus immer wieder offensive Nadelstiche zu setzen. Die ersten Minuten passierte kaum etwas erwähnenswertes, die Gäste hatten mehr vom Spiel konnten aber selten Gefahr erzeugen. Nach einer Flanke von der rechten Seite wurde es zum ersten Mal brenzlig im TSV-Strafraum, der Angreifer der Gäste brachte aber nicht genügend Druck hinter den Ball so dass dieser am Tor vorbei ging (12.). Die erste gefährliche Aktion für den TSV leitete Andreas Gaißmaier ein, er schickte Malwin Hermann auf den Weg, welcher im Strafraum im letzten Moment vom Gästetorwart gestoppt werden konnte (25.). Leider verletzte er sich bei dieser Aktion und musste wenig später ausgewechselt werden. Gegen Ende der ersten Halbzeit erhöhte die SGM den Druck und man musste die eine oder andere gefährliche Situationen überstehen. So kam ein Gäste Angreifer im TSV-Strafraum frei zum Schuss, dieser ging jedoch deutlich über das Tor (36.). Schließlich blieb es bis zur Pause beim torlosen 0:0.

 

Im zweiten Durchgang sah man ein ähnliches Bild wie zuvor, der TSV stand hinten sicher und versuchte durch schnelles umschalten zum Erfolg zu kommen. Bei einem dieser schnellen Gegenstöße gelang dann die Führung für den TSV. Nach einer Flanke von Hannes Gebhard, ließ Maxi Föhr per Direktabnahme dem Gästetorwart keine Abwehrchance und erzielte das viel umjubelte 1:0 für den TSV (53.). Im weiteren Verlauf waren die Gäste weiter spielbestimmend, konnten aber weiterhin selten gute Chancen erzeugen. Die nächste Möglichkeit für den TSV hatte Florian Beck durch einen Freistoß, sein Schuss ging aber knapp am kurzen Pfosten vorbei (69.). Kurz darauf rettete Marcel Gnann die Führung für den TSV mit einer starken Parade nach einem Schuss aus kurzer Distanz (73.). Die große Chance die Führung auszubauen hatte Maxi Föhr wiederum nach schöner Vorarbeit von Hannes Gebhard, er scheiterte aber am gut reagierenden Gästetorwart (81.). Zum Ende des Spiels hin drängten die Gäste den TSV mehr und mehr in die Defensive. In dieser Phase verursachte man zu viele Freistöße rund um den eigenen Strafraum. So fiel auch der Ausgleich, ein Freistoß wurde am langen Pfosten von einem Gästeangreifer in Richtung Tor geköpft und sein Mitspieler brauchte den Ball aus kürzester Distanz nur noch einschieben (88.). In der Nachspielzeit hatte man noch einmal die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden, Peter Gall tauchte nach Zuspiel vom eingewechselten Johannes Körner im Strafraum der SGM auf, hatte aber im Abschluss kein Glück und verfehlte das Tor (92.). Im Gegenzug hatte man bei einem Pfostentreffer der Gäste Glück nicht doch noch als Verlierer vom Platz zu gehen (93.). Nach dem Schlusspfiff des souverän leitenden Unparteiischen Marco D’Amico aus Blaubeuren war man im Lager des TSV trotz des späten Ausgleichstreffers mit dem unentschieden nicht unzufrieden.

 

TSV Rißtissen II – SV Herbertshofen 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 David Schmucker (65.)

 

Die zweite Mannschaft des TSV konnte nach dem Auswärtssieg in Niederhofen vor Wochenfrist in ihrem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Herbertshofen nachlegen und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Heimsieg der Saison verbuchen.

 

Die Begegnung begann von beiden Seiten recht verhalten, Torchancen waren zunächst Mangelware. Eine Möglichkeit zur Führung für den TSV hatte Martin Kaufmann der mit einem satten Schuss am Pfosten des HSV Gehäuses scheiterte (28.). In den letzten Minuten vor der Pause übernahmen die Gäste deutlich das Kommando und man hatte in dieser Phase Glück nicht in Rückstand zu geraten, so konnte TSV-Torwart Christian Kröner einen HSV Abschluss aus ca. 10 Metern gerade noch an die Latte lenken (38.). Kurz danach reklamierten die Gäste vehement Foulelfmeter als Torwart Christian Kröner einen HSV Angreifer im Strafraum zu Fall brachte, die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm (43.). So blieb es zur Pause beim 0:0.

 

Auch in der zweiten Halbzeit gab es wenig Torgelegenheiten zu sehen, die Gäste hatten zwar etwas mehr Spielanteile konnten daraus aber kaum Kapital schlagen. Nach einer unübersichtlichen Situation im Mittelfeld schaltete Stefan Beck am schnellsten und spielte den Ball schön in die Gasse von David Schmucker der frei vor dem Tor die Nerven behielt und den Ball zum 1:0 für den TSV einschieben konnte (65.). Die Gäste versuchten in der Folge die drohende Niederlage abzuwenden, blieben aber im Angriff weiterhin zu harmlos. In der Nachspielzeit wurde nach einem Konter des TSV der eingewechselte Manuel Rötzer im HSV Strafraum rüde von den Beinen geholt, der fällige Elfmeterpfiff blieb aber auch hier aus (91.). Allerdings änderte dies nichts mehr am Ausgang der Partie und der TSV sicherte sich am Ende einen glücklichen, aber aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdienten 1:0 Heimerfolg.

 

TSV Rißtissen – SV Herbertshofen (Reserven) 5:2 (2:0)
Tore: 1:0 Adrian Seitz (33.), 2:0 Karl-Josef Gaißmaier (34.) 3:0 Adrian Seitz (56.), 4:0 Martin Sommer (60.), 4:1 (70.), 4:2 (74.FE), 5:2 Benjamin Müller (78.FE)

 

Auch die Reserve des TSV war gegen den SV Herbertshofen erfolgreich. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase lag man bis zur Pause durch Tore von Adrian Seitz und Karl-Josef Gaißmaier mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit blieb man spielbestimmend und konnte durch Tore von erneut Adrian Seitz und Martin Sommer die Führung auf 4:0 ausbauen. Die Gäste gaben sich allerdings noch nicht auf und konnten den Anschlusstreffer zum 4:1 und kurz darauf per Foulelfmeter das 4:2 erzielen. Wenige Minuten später verwandelte Benjamin Müller ebenfalls einen Foulelfmeter sicher zum 5:2 Endstand für den TSV.
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 19 Besucher (29 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier