TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  => 01. Stadtpokal 2012
  => 02. Niederhofen
  => 03. Schmiechtal II
  => 04. FV Altheim II
  => 05. KSC Ehingen
  => 06. FV Altheim
  => 07. SC Lauterach
  => 08. Rottenacker II
  => 09. Allmendingen II
  => 10. Ennahofen
  => 11. SG Dettingen
  => 12. Granheim
  => 13. Marchtal
  => 14. Öpfingen II
  => 15. Ringingen
  => 16. KSC Ehingen.
  => 17. Lauterach
  => 18. Rottenacker II
  => 19. Niederhofen
  => 20. Allmendingen II
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. Dettingen
  => 23. Ehingen-Süd II
  => 24. Granheim
  => 25. Herbertshofen
  => 26. Marchtal
  => 27. Herbertshofen
  => 28. Öpfingen II
  => 29. Schmiechtal II
  => 30. Ehingen-Süd II
  => 31. Ringingen
  => 32. Betzenweiler
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
10. Ennahofen

TSV Rißtissen – BSV Ennahofen 8:0 (3:0)

Tore:  1:0 Andreas Gaißmaier (7.), 2:0 Daniel Völk (18.), 3:0 Jochen Pflug (26.), 4:0 Daniel Völk (67.),

5:0 Andreas Gaißmaier (78.), 6:0 Cemal Güney (82.), 7:0 Daniel Völk (85.),

8:0 Andreas Gaißmaier (87.)

Bes. Vork.: Rote Karte BSV Ennahofen (75.)

 

Das Heimspiel gegen den BSV Ennahofen konnte der TSV Rißtissen deutlich und in dieser Höhe auch völlig verdient mit 8:0 für sich entscheiden. Dabei blieb die Defensive weitestgehend beschäftigungslos, so dass man das Hauptaugenmerk auf den Sturmlauf auf das gegnerische Tor legen konnte. Durch das nun bessere Torverhältnis wurde mit diesem Sieg sogar die Tabellenspitze erobert.

 

Den Torreigen eröffnete Andi Gaißmaier bereits in der 7. Spielminute, als er einen Ball, den das gegnerische Team zum eigenen Torwart zurückspielte, nicht aufgab, und diesem das Leder vom Fuß spitzeln konnte und so die Führung erzielte. Den nächsten Treffer konnte dann zehn Minuten später Daniel Völk für sich verbuchen. Nach einem Freistoß von Jochen Schuster konnte sich nach nicht einmal einer halben Stunde Jochen Pflug durchsetzen und so das 3:0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Da sich der TSV in manchen Situationen das Leben selbst ein bisschen schwer machte, war der Tatendrang allerdings groß, das Ergebnis noch deutlich auszubauen.

 

In der zweiten Hälfte konnte sich der TSV dann auch eine Vielzahl an Chancen verarbeiten, das gegnerische Tor schien oft aber wie vernagelt, so dass man bis zur 75. Minute lediglich ein weiteres Tor durch Daniel Völk erzielen konnte. Nach einem Foulspiel an dem alleine auf das gegnerische Tor zustürmende Daniel Völk sah dann ein Spieler des BSV Ennahofen eine völlig berechtigte rote Karte wegen einer Notbremse. Danach ging es dann Schlag auf Schlag und es konnten noch vier weitere Treffer erzielt werden. Das 5:0 erzielte Andi Gaißmaier. Mit einem schönen Lupfer über den BSV-Torhüter war dann Güney Cemal erfolgreich. In den letzten fünf Minuten gelangen unseren beiden Stürmern ihre jeweils dritten Treffer an diesem Tag. So war es in der 85. Minute Daniel Völk mit einem weiteren Tor zum 7:0 und wenig später setzte Andi Gaißmaier einen Schlusspunkt unter diese Begegnung.

 

Wichtig wird es nach diesem furiosen Sieg nun sein, das Ergebnis richtig einzuordnen und nicht abzuheben, da in den nächsten Wochen deutlich stärkere Gegner auf den TSV zukommen werden, gegen die unseren Jungs mit Sicherheit mehr abverlangt werden wird.

 

TSV Rißtissen – BSV Ennahofen (Res.) 3:1 (0:0)

Tore:  1:0 Martin Eggert, 2:0 Karl-Josef Gaißmaier,  3:1 Martin Eggert

 

Den ersten kleinen Schock bei der Reserve gab es bereits vor Spielbeginn, da sich unser Torwart Patrick Seefelder beim Warmmachen den Finger auskugelte und deshalb nicht spielen konnte. Dies hatte die Mannschaft jedoch schnell verdaut und sie zeigte von der ersten Minute an, wie groß ihre Lust nach zwei Wochen ohne Spiel war. Bereits in der ersten Hälfte wurde eine Vielzahl von Torchancen erarbeitet, einziges Manko dabei: man konnte nicht eine dieser Chancen verwerten. Besser wurde es dann in zweiten Halbzeit. Nach Toren von Martin Eggert und Karl-Josef Gaißmaier musste man jedoch durch einen Foulelfmeter den Anschlusstreffer hinnehmen. Wiederum Martin Eggert konnte jedoch den Endstand zum 3:1 erzielen, so dass am Ende ein verdienter Sieg zu Buche stand.
Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 22 Besucher (138 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier