TSV Rißtissen
Navigation  
  Startseite
  Statistiken 2018-2019
  Spielberichte 2018-2019
  Jugend
  Newsletter
  Sportgelände
  Schiedsrichter
  Geschichte
  Umfragen
  Besucherzähler
  Gästebuch
  Kontakt
  --------Archiv--------
  Fotos
  Spielberichte 2006-2007
  Statistiken 2006-2007
  Spielerportraits 2006-2007
  Spielberichte 2007-2008
  Statistiken 2007-2008
  Spielberichte 2008-2009
  Statistiken 2008-2009
  Spielberichte 2009-2010
  Statistiken 2009-2010
  Spielberichte 2010-2011
  Statistiken 2010-2011
  Spielberichte 2011-2012
  Statistiken 2011-2012
  Spielberichte 2012 - 2013
  => 01. Stadtpokal 2012
  => 02. Niederhofen
  => 03. Schmiechtal II
  => 04. FV Altheim II
  => 05. KSC Ehingen
  => 06. FV Altheim
  => 07. SC Lauterach
  => 08. Rottenacker II
  => 09. Allmendingen II
  => 10. Ennahofen
  => 11. SG Dettingen
  => 12. Granheim
  => 13. Marchtal
  => 14. Öpfingen II
  => 15. Ringingen
  => 16. KSC Ehingen.
  => 17. Lauterach
  => 18. Rottenacker II
  => 19. Niederhofen
  => 20. Allmendingen II
  => 21. BSV Ennahofen
  => 22. Dettingen
  => 23. Ehingen-Süd II
  => 24. Granheim
  => 25. Herbertshofen
  => 26. Marchtal
  => 27. Herbertshofen
  => 28. Öpfingen II
  => 29. Schmiechtal II
  => 30. Ehingen-Süd II
  => 31. Ringingen
  => 32. Betzenweiler
  Statistiken 2012 - 2013
  Statistiken 2013-2014
  Spielberichte 2013-2014
  Spielberichte 2014-2015
  Statistiken 2014-2015
  Spielberichte 2015-2016
  Statistiken 2015-2016
  Spielberichte 2016-2017
  Statistiken 2016-2017
  Statistiken 2017-2018
  Spielberichte 2017-2018
  Ehinger Stadtpokal 2017
17. Lauterach

TSV Rißtissen – SC Lauterach 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Tayfun Yilmaz (65.), 1:1 (67.)

 

Letzten Sonntag hat der TSV Rißtissen bei seinem ersten Heimspiel im Jahr 2013 die Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg geteilt. Gegen den SC Lauterach stand es nach 90 Minuten 1:1.

 

Im ersten Durchgang war keine der beiden Mannschaften gewillt, ein zu großes Risiko einzugehen, und so gelang es den beiden Kontrahenten, die Angriffsbemühungen des jeweils anderen größtenteils zu vereiteln. Eine erste gute Gelegenheit konnte sich die Heimmannschaft nach einer halben Stunde dann aber doch erspielen, als Andreas Gaißmaier Jochen Pflug über die rechte Seite auf die Reise schickte, dieser jedoch mit seinem Schuss am gegnerischen Torhüter scheiterte. Nachdem sich keine Mannschaft eine weitere nennenswerte Chance erspielen konnte, ging es torlos in die Pause.

 

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Fritz Gerlach war es dem Team vom TSV anzumerken, dass sie gewillt war, dieses wichtige Spiel unbedingt zu gewinnen. So hatte Andreas Gaißmaier bereits kurz nach dem Anstoß eine gute Möglichkeit (46.). Wenige Minuten später hatte der TSV nach einem Eckball erneut eine gute Chance, das erste Tor in diesem Spiel zu erzielen, allerdings konnte Daniel Völk den Torhüter des SC Lauterach nicht überwinden und im darauffolgenden Gewühl kam kein TSV-Spieler entscheidend an den Ball (49.). Eine Viertelstunde danach konnte Tayfun Yilmaz mit einem gefühlvollen Lupfer über den Torwart den ersehnten Führungstreffer erzielen zum 1:0 erzielen und brachte damit die TSV-Anhänger zum Jubeln (65.). Allerdings währte die Freude über diesen Erfolg nicht lange, da das Gästeteam wenig später den Ausgleich erzielen konnte (67.). Dabei fand ein abgefälschter Freistoß auf eine für den TSV etwas unglückliche Art und Weise den Weg zum Ausgleich ins Tor. Im Anschluss versuchte die Heimmannschaf nochmal alles, um erneut in Führung zu gehen und so das Spiel für sich zu entscheiden. So hatte nach einem Schuss von Daniel Völk, der vom Gästetorwart abgewehrt wurde, Johannes Körner die Chance zur erneuten Führung, konnte den Ball aus kurzer Distanz allerdings nicht unter Kontrolle bringen (75.). Kurz vor Ende des Spiels hatte Daniel Völk noch einmal eine gute Gelegenheit, er konnte den SC-Torhüter aber auch nicht mehr überwinden (84.), sodass es beim 1:1-Unenschieden blieb.

 

Nachdem der TSV gegen den SC Lauterach nicht wie erhofft weitere drei Punkte in Rißtissen behalten konnte, gilt es in den nächsten Spielen umso mehr, die nötigen Punkte einzufahren, um die selbst gesetzten Ziele zu erreichen. Dazu kann die Mannschaft auf der Leistung der zweiten Halbzeit jedenfalls aufbauen.

 

TSV Rißtissen – SC Lauterach (Res.) 3:1 (1:0)

Tore:  1:0, 2:0 Martin Eggert (25., 64.), 2:1 (80.), 3:1 Jörg Spaniel (83.)

 

Nach dem Feuerwerk, das die Reserve des TSV eine Woche zuvor abgebrannt hatte, konnte sie gegen den SC Lauterach den nächsten Dreier einfahren. Mit einer sehr überzeugenden Leistung konnte sich die Mannschaf einen 3:1-Sieg erspielen. Noch vor der Halbzeit konnte Routinier Martin Eggert mit einem Kopfball die Führung erzielen (25.). Im zweiten Durchgang erhöhte Martin Eggert mit seinem nächsten Tor dann zum 2:0 (64.), bevor das Gästeteam etwas glücklich zum Anschlusstreffer kam (80.). Wenig später sorge Jörg Spaniel mit seinem Tor zum 3:1 dann aber für die Entscheidung in dieser Begegnung.   

Aktuelle Tabelle  
 
... lade FuPa Widget ...
TSV Rißtissen 1920 auf FuPa
 
*NEU* Facebook-Liveticker  
  TSV Rißtissen - Liveticker

Wirb ebenfalls für deine Seite
 
Besuch uns auf Facebook  
  TSV Rißtissen 1920 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite http://www.facebook.com/tsv.risstissen
 
Wieder einmal waren 19 Besucher (34 Hits) hier...
Eine Homepage ist auch für deinen Verein interessant?
Klicke hier